EANS-News: FMA Österreichische Finanzmarktaufsicht / Bekanntmachung gemäß § 116 Abs 6 BaSAG

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Unternehmen/Maßnahme der FMA

Die FMA in ihrer Funktion als Abwicklungsbehörde gemäß Bundesgesetz zur Sanierung und Abwicklung von Banken (BaSAG) teilt mit, dass hinsichtlich der HETA Asset Resolution AG die Voraussetzung des Ausfalls oder wahrscheinlichen Ausfalls im Sinne des § 49 Abs 1 Z 1 BaSAG und die Voraussetzung des § 49 Abs 1 Z 2 BaSAG, dass der Ausfalls innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens durch alternative Maßnahmen der Privatwirtschaft oder anderer Aufsichtsmaßnahmen nicht abgewendet werden kann, vorliegen.

Die FMA hat eine unabhängige Bewertung der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten der HETA Asset Resolution AG in Auftrag gegeben, die die Basis für die Erstellung eines Abwicklungsplans bilden wird. Die FMA schiebt gemäß § 58 Abs. 1 Z 10 BaSAG als vorbereitende Maßnahme für eine mögliche Abwicklung die Fälligkeit bzw. Zinszahlungen der berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten des Unternehmens mit sofortiger Wirkung bis zum 31.5.2016 auf.

Das Maßnahmenedikt mit einer Liste der betroffenen berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten ist abrufbar unter https://www.fma.gv.at/de/sonderthemen/ bankenabwicklung/edikte.html

Für Rückfragen bezüglich der einzelnen Emissionen verweisen wir auf die Emittentin.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: FMA Österreichische Finanzmarktaufsicht Otto-Wagner-Platz 5 A-1090 Wien Telefon: +43(1)249 59-0 FAX: +43(1)249 59-5499 Email: fma@fma.gv.at WWW: www.fma.gv.at Branche: Wirtschaft & Finanzen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Valentin Unterkircher
HETA Resolution AG
Investor Relations
+43 (0) 50209-2841
holding@heta-asset-resolution.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001