Stronach/Dietrich: Pröll bestätigt riesiges Einsparungspotential im Bund

Wien (OTS) - "Jetzt hat auch der niederösterreichische Landeshauptmann Pröll bestätigt, was das Team Stronach schon lange weiss: dass es im Bund ein gigantisches Einsparungspotential gibt. Der Bundesregierung wird somit auch aus den eigenen Reihen eine Politik des Stillstands und des Reformstaus bescheinigt", stellt Team Stronach Klubobfrau Waltraud Dietrich zum heutigen Auftritt von NÖ-Landeshauptmann Erwin Pröll fest. "Der Bund soll die zahlreichen vom Rechnungshof aufgezeigten Möglichkeiten für Einsparungen endlich nutzen, bevor er wieder einmal an Steuererhöhungen denkt", fordert Dietrich.

Dass die Föderalismusreform mitsamt der Einführung einer einheitlichen Rechnungslegung zwischen Bund und Ländern mittlerweile 40 Jahre überfällig sei, "ist ein weiteres sichtbares Zeichen für den Stillstand, in den die schwarz-roten Koalitionen das Land einzementiert haben", macht die Klubobfrau aufmerksam. "Das einzige, was sich derzeit bewegt, sind die wachsenden Schuldenberge - das kann so nicht weiter gehen! Wir müssen dafür sorgen, dass die vorherrschende Unternehmerverhinderungspolitik in Österreich endlich einer unternehmerfreundlichen Politik Platz macht; zu allererst durch eine massive Steuer- und Abgabenentlastung und durch Bürokratieabbau, damit die Unternehmen wieder im Land bleiben und neue Arbeitsplätze entstehen können", fordert Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001