Darabos ad Pröll: Unsere Vorschläge zur Steuerreform liegen auf dem Tisch - jetzt ist die ÖVP am Zug

Mehr Netto vom Brutto ist die Devise - SPÖ für gerechte Gegenfinanzierung und gegen Mogelpackung

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos betonte heute, Sonntag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst, dass das wichtigste Kriterium einer Steuerreform die Entlastung der ArbeitnehmerInnen ist. "Den Leuten soll mehr Netto vom Brutto bleiben", so Darabos. Dadurch würde die Kaufkraft angekurbelt und die Wirtschaft gestärkt. Wichtig ist dem Bundesgeschäftsführer auch eine faire und gerechte Gegenfinanzierung: "Unsere Vorschläge dazu liegen auf dem Tisch, jetzt ist die ÖVP am Zug." Fest steht für Darabos: "Wir wollen keine Mogelpackungen. ArbeitnehmerInnen sollen sich die eigene Entlastung nicht selber zahlen müssen, nach dem Prinzip 'bei der linken Tasche rein, bei der rechten raus'." ****

Bemerkenswert sei, dass NÖ-Landeshauptmann Pröll in der heutigen Pressestunde im Gegensatz zur ÖVP-Parteispitze von einem Entlastungsvolumen von bis zu sechs Milliarden Euro sprach. "Bis zu sechs Milliarden Euro Entlastung, das ist auch die Forderung der SPÖ", betonte Darabos. (Schluss) ve/ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001