Kinder der Musikschule Wien treten im Burgtheater auf

Tolle Herausforderungen und außergewöhnliche Bühnenerfahrungen

Wien (OTS) - Als das Wiener Burgtheater im vergangenen Sommer nach einem Kinderchor mit jungen Sängerinnen und Sängern für eine neue Produktion suchte, war die Resonanz in der Musikschule Wien groß. Auf eine Briefaussendung an 1.250 Singschulschülerinnen- und schüler zwischen 8 und 15 Jahren meldeten sich 210 Kinder und Jugendliche der Singklassen, der Wiener ABChöre, des Wiener KinderChores und des Wiener KinderKammerChores für die Auditions. Aus dem Casting konnten sich 60 Bewerberinnen und Bewerber qualifizieren. Sie stellen sich seit der höchst erfolgreichen und akklamierten Premiere im Oktober 2014 in den laufenden Vorstellungen einer nicht alltäglichen Herausforderung. Auf dem Programm steht Georg Büchners Drama "Dantons Tod" unter der Regie von Jan Bosse. Die nächsten Vorstellungstermine im Wiener Burgtheater finden ab dem 10. März 2015 statt. Weitere Informationen zum Spielplan und Karten stehen auf der Homepage des Burgtheaters bereit: www.burgtheater.at.

Die Kolleginnen und Kollegen von der Burg

Die Kinder schwärmen in höchsten Tönen von den ihrem tollen Regisseur und den Burgschauspielerinnen und Burgschauspielern. Sie sprechen mit nicht wenig Stolz von "ihren Kolleginnen und Kollegen von der Burg" und führen Autogrammbücher, in denen keine Unterschrift fehlen darf. Nebenbei darf angemerkt werden, dass der Wiener KinderKammerChor im Dezember 2014 gemeinsam mit der Doyenne des Burgtheaters, Elisabeth Orth, ein Krippenspiel im Konzertsaal der Wiener Sängerknaben (MuTh) aufführte.

Spannendes Drama mit hoher Aktualität

Vor dem Hintergrund der Geschichte der Französischen Revolution beleuchtet das 1837 entstandene Werk politische und persönliche Konflikte der Hauptakteure Danton (gespielt von Joachim Meyerhoff), Robespierre (Schauspieler Michael Maertens)und St. Just (Fabian Krüger. Es sind Themen, die auch heute hohe Aktualität besitzen. Die mitwirkenden Kinder symbolisieren die Zukunft und übernehmen musikalisches und auch spielerisches Gegengewicht zur machtpolitischen Welt des Stückes. Sie repräsentieren das "Volk", das Spektrum ihres musikalischen Einsatzes reicht von der Marseillaise über einen Bachchoral bis hin zu Geräuschchören. Am Ende der Inszenierung erklingt ein Lied, das solistisch von einem Kind gesungen wird - in diesem Moment steht die Zeit still! Regisseur Jan Bosse hat viel Erfahrung mit Chören und arbeitete bereits in anderen Produktionen mit Kindern zusammen. Die mitwirkenden Kinder der Musikschule Wien sind zwischen acht und 14 Jahre alt, erleben in dieser Produktion das Theater "von innen" und sind mit Begeisterung dabei!

Attraktives Chorangebot der Singschule

Die Musikschule Wien hat im regulären Unterrichtsbetrieb eine Reihe von Chor- und Gesangsangeboten im Repertoire. Für jüngere Kinder (ab der 1. Volksschulklasse) stehen die Singklassen an 54 Volksschulstandorten zur Verfügung. Zudem vermitteln die Wiener SpatzenChöre und die Wiener ABChöre detailliertere Erfahrungen im Chorsingen. Für diejenigen, die bereits Chorerfahrungen haben und intensiv proben und auftreten möchten, gibt es den Wiener KinderChor, den Wiener MädchenChor (ab Herbst 2015) und den Wiener JugendChor. Für die Mitwirkung in diesen drei Chören ist Stimmbildung in der Kleingruppe verpflichtend.

Vorsing- und Beratungstermine sind bei der Singschule erhältlich. Kontaktdaten und Online-Anmeldeformular:
www.musikschule.wien.at.

Pressebilde unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Pilwachs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit MA 13 - Musikschule Wien
Tel.: 01/4000 84415
E-Mail: elisabeth.pilwachs@wien.gv.at
www.musikschule.wien.at
www.primalamusicawien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003