Integrationsminister Sebastian Kurz und Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnen ÖIF Integrationszentrum Kärnten

Neues Integrationszentrum in Klagenfurt und ÖIF-Beratung für Neuzuwander/innen in allen Kärntner Bezirkshauptstädten als Vorzeigemodell für regionale Integrationsarbeit

Wien (OTS) - Am 27. Februar eröffneten Integrationsminister Sebastian Kurz, Landeshauptmann Peter Kaiser und Franz Wolf, Geschäftsführer des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF), das Integrationszentrum Kärnten in Klagenfurt. Am Welcome Desk bietet der ÖIF ein Beratungs-und Unterstützungsangebot zu den Themen Sprache, Bildung und Beruf, welches ab sofort auch regelmäßig an mobilen Beratungsstellen in allen Kärntner Bezirkshauptstädten zur Verfügung steht. Kärnten ist damit nach Salzburg das zweite Bundesland österreichweit, in dem flächendeckende Integrationsberatung für Migrant/innen angeboten wird.

Integrationszentrum Kärnten: Überregionale Integrationsstrukturen stärken

Integrationsminister Sebastian Kurz betonte: "Wir wollen Zuwanderinnen und Zuwanderer in Österreich von Anfang an in ihrem Integrationsprozess unterstützen. Die Welcome Desks des ÖIF bündeln Informationen und Angebote, damit sich Menschen in Österreich rasch und erfolgreich integrieren können." Kärntens Landeshauptmann Kaiser begrüßt die Eröffnung des Integrationszentrums: "Mit dem neuen Integrationszentrum setzt Kärnten einen weiteren Schritt Richtung neuer Willkommenskultur, Offenheit und Solidarität. Durch die Arbeit des neuen Zentrums wird letztlich auch das friedliche Zusammenleben und die gegenseitige Wertschätzung zwischen Zuwanderinnen und Zuwandern und der heimischen Bevölkerung positiv beeinflusst."

Mobile Integrationsberatung in Wolfsberg, Villach, Spittal und Hermagor

Zweimal im Monat besuchen Mitarbeiter/innen des ÖIF die Bezirkshauptstädte Wolfsberg, Villach, Spittal und Hermagor und informieren Zuwander/innen zu ihren Rechten und Pflichten sowie zu zentralen Fragen des Lebens in Österreich wie etwa: "Wo kann ich Deutsch lernen", "Welche Kursangebote sind in meiner Region verfügbar?", "Wie melde ich mein Kind zur Schule an?" oder "Welche Grundwerte sind für das Zusammenleben in Österreich wichtig?" ÖIF-Geschäftsführer Franz Wolf: "Neben unserem Service im Integrationszentrum in Klagenfurt unterstützt der ÖIF Zuwanderinnen und Zuwanderern auch außerhalb des Ballungsraums Klagenfurt mit bedarfsorientierter Integrationsberatung. Wir freuen uns darüber, dass wir in Kärnten so rasch eine gute Zusammenarbeit mit den Bezirkshauptstädten, regionalen Institutionen und Organisationen etablieren konnten."

Maßgeschneiderte Angebote für Zuwander/innen

Der Österreichische Integrationsfonds bietet seit Juli 2013 an seinen Welcome Desks in ganz Österreich Beratung zu zentralen Themen des Lebens in Österreich wie Bildung, Beruf und Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen, an. 2014 baute der ÖIF seine Beratungstätigkeit weiter aus: An mobilen Welcome Desks in den Regionen wird Integrationsberatung im ländlichen Raum angeboten. Mit regionalen Willkommenshandbüchern für Gemeinden hat der ÖIF zusätzlich eine zielgruppenspezifische Informationsgrundlage geschaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis
MMag. Franziska Troger
T: 0676/30 05 673
M: franziska.troger@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001