Die Parlamentswoche vom 2.3. - 6.3.2015

Politische Bildung für Lehrlinge und Bericht der Enquete-Kommission zur "Würde am Ende des Lebens"

Wien (PK) - Die Lehrlingsoffensive des Parlaments wird kommende Woche von Nationalratspräsidentin Doris Bures präsentiert. Am Donnerstag findet als Auftakt zum ersten Mal ein Lehrlingsparlament im Hohen Haus statt. Bereits am Mittwoch werden die TeilnehmerInnen aus ganz Österreich auf ihre Aufgaben bei den Sitzungen des Lehrlingsparlaments vorbereitet.

Montag, 2. März

10.30 Uhr: Nationalratspräsidentin Doris Bures stellt die Lehrlingsoffensive im Pressezentrum vor. Mit der Einbeziehung von Lehrlingen werden die politischen Bildungsinitiativen der Demokratiewerkstatt deutlich ausgeweitet. Neben der Nationalratspräsidentin werden Eva Zeglovits (Universität Wien, IFES), Laura Schoch (Bundesjugendvertretung) und Sascha Ernszt (Österreichische Gewerkschaftsjugend) über Politik und Jugendliche sprechen.

Dienstag, 3. März

8.15 Uhr: Die Enquete-Kommission "Würde am Ende des Lebens" hat im Jänner 2015 ihre öffentlichen Beratungen abgeschlossen und einen Bericht mit Empfehlungen an den Nationalrat ausgearbeitet. Dieser wird in der Sitzung behandelt.

10.30 Uhr: Der Abschlussbericht der Enquete-Kommission "Würde am Ende des Lebens" wird im Pressezentrum präsentiert. Dazu sprechen die Obfrau der Enquete-Kommission Gertrude Aubauer und ihre StellvertreterInnen Johannes Jarolim und Dagmar Belakowitsch-Jenewein.

Mittwoch, 4. März

10.00 Uhr: Premiere im Hohen Haus: Die TeilnehmerInnen des ersten Lehrlingsparlaments werden von Präsidentin Bures im Parlament begrüßt. Von Abgeordneten und Mitgliedern der Parlamentsdirektion erhalten die Lehrlinge Informationen zum Thema Gesetzgebung und erfahren, welche Aufgaben die ParlamentarierInnen bei der Ausarbeitung eines Gesetzes haben.

Donnerstag, 5. März

09.00 Uhr: Die Lehrlinge schlüpfen selbst in die Rolle von Abgeordneten und durchlaufen anhand einer fiktiven Gesetzesvorlage alle Stationen der parlamentarischen Arbeit. Von Klubdebatten über Ausschusssitzungen bis zu einer Beschlussfassung im Sitzungssaal des Nationalrats um 15.00 Uhr erleben sie aktiv den Gesetzgebungsprozess im Parlament.

09.20 Uhr: Der Ständiger Unterausschuss des Rechnungshofausschusses widmet sich zum fünften Mal Fragen rund um Bundestheater-Holding und Burgtheater.

(Schluss) red

HINWEIS: Aktualisierungen zu den Terminen finden Sie auf www.parlament.gv.at. MedienmitarbeiterInnen haben mit Presseausweis Zutritt zu Veranstaltungen. Ausschüsse sind allgemein nicht öffentlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002