Zwei Spitzenjobs im Stadtrechnungshof neu besetzt

Wien (OTS) - Zwei Spitzenfunktionen im Wiener Stadtrechnungshof sind ab 1. März neu besetzt: Mag. Manfred Jordan (56) übernimmt die Leitung der Gruppe Gebarungskontrolle, Christian Schachner (54) wird Leiter der Abteilung Gesundheit und Soziales. Stadtrechnungshofdirektor Dr. Peter Pollak überreichte die Bestellungsdekrete. Ausgelöst wurden die Revirements, weil die bisherige Gruppen- und Abteilungsleiterin Mag.a Monika Kruzik (60), nach zehn Jahren an der Spitze der Gruppe Gebarungskontrolle, in den Ruhestand getreten ist.

Die unmittelbar dem Stadtrechnungshofdirektor unterstellte Gruppe Gebarungskontrolle umfasst die Prüfkompetenz für die gesamte Gebarung der Gemeinde und der von ihren Organen verwalteten, mit Rechtspersönlichkeit ausgestatteten Fonds, Stiftungen und Anstalten, die Unternehmungen und Beteiligungen der Stadt Wien sowie die Einrichtungen, die von der Stadt Förderungen erhalten. Das Finanzvolumen der geprüften Stellen beläuft sich auf über 19 Milliarden Euro. Der neue Gruppenleiter Mag. Manfred Jordan, der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften studiert hat, begann 1987 im damaligen Kontrollamt zu arbeiten. Seine bisherige Funktion als Leiter der zur Gruppe Gebarung gehörenden Abteilung Kultur und Bildung wird Jordan auch in Zukunft ausüben.

Die unter anderem für den Wiener Krankenanstaltenverbund, die Magistratsabteilungen 10, 11, 15, 24, 40 und 70 sowie den Fonds Soziales Wien zuständige Abteilung Gesundheit und Soziales wird künftig von Christian Schachner geleitet. Er ist seit 1989 im Rechnungshof (vormals Kontrollamt)und war zuletzt Stellvertreter der Leiterin dieser Abteilung.

Pressebilder in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder

(Schluss) ger

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Rudolf Gerlich
Magistratsdirektion
Telefon: 01 4000-75151
E-Mail: rudolf.gerlich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010