SPÖ-Klubtagung: FPÖ-Kickl: Faymann leidet offenbar an einer Anti-Häupl-Allergie

Wien (OTS) - "Langsam muss man sich echte Sorgen um die Gesundheit des Bundeskanzlers machen, musste Faymann schon im letzten Jahr das ORF-Sommergespräch wegen einer akuten Angina um eine Woche verschieben, muss er auch heute wegen einer plötzlich aufgetretenen Erkrankung bei der traditionellen Klubtagung der Wiener SPÖ in Rust passen. Gerade dieses heutige Fernbleiben könnte aber offenbar auf eine Anti-Häupl-Allergie zurückzuführen sein", mutmaßte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl.

"Der nicht mehr so mächtige Wiener SPÖ-Bürgermeister hat ja bekanntlich dem überhaupt nicht mächtigen österreichischen SPÖ-Bundeskanzler in einem Zeitungsinterview ausrichten lassen, wie die Steuerreform auszusehen hat und dieser Umstand dürfte diese plötzlich aufgetretene Anti-Häupl-Allergie ausgelöst haben. Dass man dem Bundeskanzler von Rust aus überdies nun auch noch 'warme Genesungswünsche' übermittelt, mutet schon ein wenig seltsam an. Oder hängen diese aufmunternden Worte aus dem Burgenland an den SPÖ-Vorsitzenden doch irgendwie mit der sozialen Kälte der SPÖ zusammen?", so der FPÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003