ORF III am Freitag: Austro-Thriller "Verfolgt - der kleine Zeuge" und Start der "Arbeitersaga"

Außerdem: Heinz Sichrovsky zum neuen Literaturkanon in "Kultur Heute", Bobby Slivovsky und Lidia Baich bei "Denk mit Kultur"

Wien (OTS) - Einen Abend im Rot-Weiß-Rot gestaltet ORF III am Freitag, dem 27. Februar. "Der österreichische Film" präsentiert zum Auftakt den vom ORF koproduzierten Thriller "Verfolgt - der kleine Zeuge" (20.15 Uhr) von Andreas Senn aus dem Jahr 2011. Der chinesische Bub Tao (Kevin Fang) wird in einem Wiener Chinarestaurant Zeuge eines Mordes. Er kann zwar fliehen, doch die Killer bleiben ihm dicht auf den Fersen. Zu sehen sind Fritz Karl und Christoph von Friedl als korruptes Polizistenpaar, sowie in weiteren Rollen u. a. Marie Zielcke, Andreas Kiendl, Cornelius Obonya und Mathieu Carrière.

Danach begrüßt Sängerin Birgit Denk Musiker in einer weiteren Dakapo-Ausgabe von "Denk mit Kultur" (21.50 Uhr) Bobby Slivovsky von der Band "5/8erl in Ehr'n" und Stargeigerin Lidia Baich. Ab 13. März 2015 sendet ORF III die zweite Staffel des Gesprächsformats.

Schließlich startet ORF III im zweiten "Der österreichische Film"-Slot des Abends einen Klassiker der heimischen Fernsehgeschichte: Die vierteilige "Arbeitersaga" von Regisseur Dieter Berner nach dem Drehbuch von Peter Turrini und Rudi Palla aus dem Jahr 1990, die einen gesellschaftskritischen Blick auf vier unterschiedliche Perioden der österreichischen Nachkriegszeit wirft. Folge eins, "Das Plakat" (22.50 Uhr), spielt im Jahr 1945, in dem Karl Blaha (Helmut Berger) aus dem Krieg heimkehrt und mit seinen Freunden den 1. Mai als Lebenszeichen der österreichischen Sozialdemokratie hoffnungsvoll und zukunftsgläubig begehen will. Den widrigen Umständen ihrer Zeit trotzen Kurt Sowinetz, Karlheinz Hackl, Gert Voss u. v. m.

Im Vorabend begrüßt Ani Gülgün-Mayr in "Kultur Heute" (19.50 Uhr) "erLesen"-Moderator Heinz Sichrovsky, der an der Erstellung eines neuen Literaturkanons für die Schule beteiligt war. Die heuer zum ersten Mal stattfindende Zentralmatura Deutsch sieht keinerlei Prüfung von Literaturkenntnissen mehr vor. Bedenken, dass dies zu ihrer Vernachlässigung im Unterricht führen könnte, äußert u. a. die Interessengemeinschaft österreichischer Autorinnen und Autoren, die in einem offenen Brief die Abschaffung oder Neugestaltung der Zentralmatura fordert. Gemeinsam mit IG-Geschäftsführer Gerhard Ruiss und Literaturwissenschafter Herbert Zeman hat Sichrovsky einen Kanon von 200 Werken zusammengestellt, der als Empfehlung an die Schulen gehen soll.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005