VP-Eitler ad Drogenberatungszentrum: SPÖ und Grüne ignorieren die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger

Wien (OTS) - "In der gestrigen Bezirksvertretungssitzung wurden seitens der ÖVP erneut Anträge zur Schließung des Suchtberatungszentrums Schubertgasse gestellt. Und wieder einmal haben SPÖ und Grüne alle Anträge abgeschmettert. Die Bezirksvorsteherin sowie SPÖ und Grüne ignorieren damit die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger", so der Klubobmann der ÖVP Alsergrund, Gregor Eitler.

Der Antrag der FPÖ zur Abhaltung einer Volksbefragung wurde von uns abgelehnt, da eine bezirksübergreifende Befragung überschießend wäre und enorme Kosten zur Folge hätte. Die Haltung der Bürgerinnen und Bürger ist ohnehin klar. 5.000 Unterschriften für einen anderen Standort wurden der zuständigen Stadträtin vorgelegt. "Diese Bürgerinnen und Bürger gilt es weiter zu unterstützen", so Eitler weiter.

"Die ÖVP Alsergrund wird weiter für die Schließung des Standorts Schubertgasse und eine effizientere Hilfe für Suchtkranke kämpfen. Aber wir werden dies mittels Alternativ-Vorschlägen, konstruktiven Anträgen und ohne populistische Mittel tun", so Eitler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002