Ö3-Verkehrsaward: Online-Voting zum "Ö3ver des Jahres" gestartet

Einladung zur Verleihung am 11. März 2015

Wien (OTS) - Hitradio Ö3 und das Bundesministerium für Inneres zeichnen heuer wieder all jene mit dem "Ö3-Verkehrsaward" aus, die täglich einen entscheidenden Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Die sechs Kategorien sind: Polizei, Rettung, Feuerwehr, Straßenmeistereien, Öffentlicher Verkehr und Ö3ver. Heuer kann erstmals online auf oe3.ORF.at für den "Ö3ver des Jahres" abgestimmt werden. Nominiert sind Martin Mikula aus Würflach/Niederösterreich, Birgit Wutte aus Ledenitzen/Kärnten und Dieter Kubik aus Teesdorf/Niederösterreich.

Einladung zur Verleihung des 14. "Ö3-Verkehrsawards"

Mehr als eine Viertelmillion Ö3ver-Meldungen gehen jährlich beim Ö3-Verkehrsservice ein. Der Ö3-Verkehrsaward wird an jene verliehen, deren Meldungen im vergangenen Jahr entscheidend mitgeholfen haben, die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Bundesministerin für Inneres Mag.a Johanna Mikl-Leitner, ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon und Ö3-Senderchef Georg Spatt freuen sich, die Kolleginnen und Kollegen der Medien zur Verleihung des Ö3-Verkehrsawards einladen zu dürfen.

Mittwoch, 11. März 2015, 11.00 Uhr,
Hitradio Ö3, Heiligenstädter Lände 27c, 1190 Wien

Um Anmeldung wird gebeten: event@oe3.at
(Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da Parkplätze nur begrenzt vorhanden sind).
Transparenz ist zentraler Bestandteil der ORF-Unternehmenskultur. Mit Ihrer Zusage bestätigen Sie, dass die Annahme dieser Einladung sachlich gerechtfertigt ist bzw. der Repräsentation dient. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Die Nominierten in der Kategorie "Ö3ver des Jahres"

Bei der Wahl zum "Ö3ver des Jahres" gibt es heuer erstmals ein Online-Voting, um die Gewinnerin bzw. den Gewinner zu ermitteln. Stellvertretend für viele Ö3ver sind drei Personen nominiert, die über sehr wichtige Arten von Verkehrsbehinderungen informiert haben:
Hindernisse auf der Fahrbahn, Geisterfahrer und Sondertransporte.

Martin Mikula aus Würflach/Niederösterreich:
"Da liegt was, was nicht hierher gehört!" warnte Martin Mikula die Ö3-Hörer Anfang Februar letzten Jahres vor lebensgefährlichen Eisplatten, die sich von einem LKW-Anhänger gelöst hatten und auf die Fahrbahn gefallen sind.
Martin Mikula zählt als langjähriger Ö3ver zu den zuverlässigsten Meldern von gefährlichen Hindernissen auf Autobahnen.

Birgit Wutte aus Ledenitzen/Kärnten:
"Ich hab‘ gerade einer Geisterfahrerin in die Augen geschaut" meldete Birgit Wutte Anfang Mai als Erste eine Geisterfahrerin auf der Tauernautobahn in Salzburg. Sie konnte zum Glück ausweichen und informierte Ö3. Nur wenige Sekunden später konnten im Ö3-Verkehrsservice alle, die auf der A10 unterwegs waren, gewarnt werden. Die Geisterfahrerin wurde von der Polizei gestoppt, es passierte kein Unfall.

Dieter Kubik aus Teesdorf/Niederösterreich:
"Wir sind 50 Meter lang - und brauchen Platz." Dieter Kubik leitete im September einen mehrtägigen, komplizierten und gefährlichen Sondertransport großer Windräder in der Steiermark, die über die B77 auf das Gaberl transportiert wurden. Er informierte im Ö3-Verkehrsservice fachkundig über die Schwierigkeiten des gefährlichen Transportes und worauf Autofahrer zu achten hätten.

Ausführliche Informationen zu den Nominierten in der Kategorie "Ö3ver des Jahres" und den Gefahrensituationen gibt es online auf oe3.ORF.at .

Das Zwischenergebnis des Votings wird regelmäßig auf oe3.ORF.at aktualisiert. Das endgültige Ergebnis steht am 11. März 2015 um 11.00 Uhr fest.

Einladung zum Ö3-Verkehrsaward

Hitradio Ö3 und das Bundesministerium für Inneres zeichnen heuer
wieder all jene mit dem "Ö3-Verkehrsaward" aus, die täglich einen
entscheidenden Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Die sechs
Kategorien sind: Polizei, Rettung, Feuerwehr, Straßenmeistereien,
Öffentlicher Verkehr und Ö3ver.

Datum: 11.3.2015, 11:00 - 12:30 Uhr

Ort:
ORF-Medienhaus, Hitradio Ö3 Um Anmeldung wird gebeten:
event@oe3.at
Heiligenstädter Lände 27c, 1190 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Kulis-Jesenko
Tel.: 01/36069/19120
petra.kulis@orf.at
http://oe3.ORF.at

Bundesministerium für Inneres
Karl-Heinz Grundböck, MA
Sprecher des Ministeriums
Tel.: 01/53126/2490
karl-heinz.grundboeck@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001