Team Klagenfurt/Kanovsky-Wintermann: "Mietpreisexplosion muss gestoppt werden!"

Team Klagenfurt fordert Wohnbauoffensive, Startwohnungen und Gebührenstopp

Klagenfurt (OTS) - Die Mietpreise in Klagenfurt explodieren. Laut Immobilienindex der Plattform Immobilienscout24 sind die Mietpreise in der Landeshauptstadt im Jahr 2014 um 7,2 Prozent gestiegen. Das ist weit über dem Österreich-Schnitt. Die Team Klagenfurt-Bürgermeisterkandidatin Renate Kanovsky-Wintermann fordert deshalb Sofortmaßnahmen. "Wohnen muss leistbar bleiben. Wenn die Mieten um ein Vielfaches der Einkommen steigen, muss die Politik handeln. Es braucht ein Maßnahmenpaket, mit einer Deckelung der Betriebskosten, günstigen Startwohnungen und einer Wohnbauoffensive, um so für eine Entspannung am Wohnungsmarkt zu sorgen." Wohnen sei ein Grundbedürfnis und es ist für Kanovsky-Wintermann unverständlich, dass sich hier die bisherigen Rathausparteien im Wahlkampf in einen Mantel des Schweigens hüllen.

Kanovsky-Wintermann verlangt auch ein Einfrieren von Kostenstellen wie Wasser und Müllabfuhr, die die Lebenserhaltungskosten zusätzlich belasten. Grundsätzlich sollten Gebühren nur so hoch sein, wie die Stadt benötige, um ihre eigenen Kosten zu decken. "Unser Gebührenstopp wirkt und hilft den Mietern, aber auch den Bewohnern von Häusern und Eigentumswohnungen. Wohnen darf nicht zum unerschwinglichen Luxus werden", so Kanovsky-Wintermann, die daran erinnert, dass sie bereits in den 90er Jahren als Wohnbaureferentin eine Senkung der Mieten und eine Deckelung der Betriebskosten umgesetzt hat.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTS0001