„Eco“ am 26. Februar: Kampf dem Schwarzgeld und Millionenmarkt Fasten

Außerdem: Ski-Nation China? Österreicher wittern ein Riesengeschäft

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert das in HD produzierte ORF-Wirtschaftsmagazin "Eco" am Donnerstag, dem 26. Februar 2015, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Kampf dem Schwarzgeld: "Geheimwaffe" Registrierkasse?

Steuersünden als Kavaliersdelikte: "Mit oder ohne Rechnung?" - die entscheidende Frage, wenn Handwerkerleistungen zu begleichen sind. Auf rund sechs Milliarden Euro schätzen Experten die Dimension der österreichischen Schattenwirtschaft. Geld, das im Staatssäckel fehlt - etwa, um die geplanten Steuererleichterungen zu finanzieren. Nun wird sogar in der Steuerreformkommission die Einführung von Registrierkassen diskutiert - auch für kleine Betriebe, die steuerlich pauschaliert sind und von denen die Finanz bisher nur einen Kassasturz verlangt. Doch ist die Registrierkasse tatsächlich die Lösung? Wird dem Schwindel damit tatsächlich ein Riegel vorgeschoben? "Eco" hat recherchiert: Wie wirkungsvoll ist die "Geheimwaffe" Registrierkasse? Ein Bericht von Bettina Fink und Christina Kronaus.

Weg mit dem Speck: Millionenmarkt Fasten, Kuren und Abnehmen

Nicht weniger als 150 Millionen Euro geben Menschen hierzulande in diesen Wochen aus, um auf dem Weg zur "Traumfigur" überschüssige Kilos loszuwerden. Der Markt für Fasten, Kuren und Abnehmen boomt, und das nicht nur in der Fastenzeit. "Eco" wirft einen kritischen Blick auf eine Branche, die immer mehr daran verdient, dass immer weniger am Teller liegt, und sieht sich so manches "Wundermittel", das Schlankheit und Schönheit "binnen weniger Wochen" verspricht, näher an. Ein Bericht von Bernadette Ritter.

Ski-Nation China? Österreicher wittern ein Riesengeschäft

Eine nicht alltägliche Meldung aus Fernost hat Österreichs Wintersport-Industrie elektrisiert: China bewirbt sich um die Austragung der Olympischen Winterspiele im Jahr 2022. Bis dahin ist zwar noch relativ viel Zeit, aber da das Reich der Mitte, was den alpinen Skisport und den Wintertourismus betrifft, noch enormen Aufholbedarf hat, haben sich die heimischen Hersteller von Skiern und Sportausrüstung und natürlich auch jene von Skiliften schon einmal in die Schlange der Anbieter gestellt. Einen Markt von geschätzten 1,6 Milliarden Menschen zu erobern, denen Skifahren und Wintertourismus noch ähnlich fremd sind wie uns der Umgang mit chinesischen Schriftzeichen, das zaubert österreichischen Firmen- und Marketingchefs gleichermaßen ein Lächeln ins Gesicht. Ein Bericht von Raimund Löw aus Peking.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001