AVISO: "Israel vor Gericht: Der aufhaltsame Aufstieg des Antizionismus" am 26.2. um 19 Uhr

ÖIG lädt zu Vortrag in den Presseclub Concordia

Wien (OTS) - Auf Einladung der Österreichisch-Israelischen Gesellschaft und in Kooperation mit dem Center for Israel Studies findet am Donnerstag, 26. Februar, um 19 Uhr, der Vortrag "Israel vor Gericht: Der aufhaltsame Aufstieg des Antizionismus" von Gerhard Scheit im Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien, statt.

Gerhard Scheit wird in seinem Vortrag beleuchten, wie der Antizionismus zur wirkungsmächtigsten Form des Antisemitismus geworden ist und sich auf internationales Recht berufen will, um Israel als "Jude unter den Staaten" zu verfolgen. Ob im Rahmen von internationalen Organisationen oder in Form von Boykott-Bewegungen wie BDS: Ziel ist die Dämonisierung und Delegitimierung Israels durch die Anwendung doppelter Standards und mitunter klassischer antisemitischer Stereotype. Eine Thematik, die gerade angesichts der antisemitischen Anschläge und der israelfeindlichen Hetze in Europa hochaktuell ist.

Gerhard Scheit lebt als freier Autor in Wien, lehrte an verschiedenen Universitäten und arbeitet insbesondere zu Kritischer Theorie, Antisemitismus und Staatstheorie.

Rückfragen & Kontakt:

Susi Shaked
ÖIG-Generalsekretärin
Tel: 01 - 405 66 83

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIG0001