"Good Weibs" für Wien

Kampagne der Wiener SPÖ-Frauen zum Frauentag gestartet

Wien (OTS/SPW) - Heute Mittwoch startet die Kampagne "Good Weibs für Wien" der Wiener SPÖ-Frauen zum Internationalen Frauentag, erklärte die Wiener SPÖ-Frauensekretärin, LAbg. Nicole Berger-Krotsch: "In den nächsten Wochen werden wir die WienerInnen darüber informieren, was Frauenpolitik für die Frauen in Wien bedeutet. Der Gratiskindergarten, spezielle auf Frauen zugeschnittene arbeitsmarktpolitische Initiativen, Programme für Frauengesundheit sowie der konsequente Einsatz der Stadt Wien für Gleichberechtigung und Chancengerechtigkeit seien an dieser Stelle genannt. Am 3. März 2015 wird zu 'Good Weibs für Wien' auch ein Aktionstag in allen Bezirken stattfinden."****

Brauner: Wien bietet Frauen am Arbeitsmarkt gezielte Unterstützung! Wenn es die SPÖ und ihre Frauenpolitik nicht gäbe, "dann hätten Frauen weniger Geld im Börserl, weil der Kindergarten nicht gratis wäre oder sie könnten gar nicht erst arbeiten gehen, weil es keine Kinderbetreuung am Nachmittag gibt", unterstreicht die Vorsitzende der Wiener SPÖ Frauen, Vizebürgermeisterin und Wirtschaftsstadträtin, Renate Brauner. "Mit qualitätsvoller und beitragsfreier Kinderbetreuung unterstützen wir die Frauen bei der Erwerbstätigkeit. Aber wir helfen Frauen auch gezielt bei ihrer Aus- und Weiterbildung. Dadurch ist es vielen möglich, ein selbstbestimmtes Leben zu führen", so Brauner. Wien verfügt als einziges Bundesland mit dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über ein Beratungszentrum für alle WienerInnen. Von den waff-Programmen profitieren pro Jahr rund 3.300 Frauen. Zusätzlich werden im Rahmen des Qualifikationsplans "Wien 2020" besonders Frauen mit formal geringen Bildungsabschlüssen unterstützt.

Wehsely: Bedürfnisse von Frauen in den Mittelpunkt der Medizin stellen! Zum Kampagnenstart von "Good Weibs" erklärte Wiens Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely: "SPÖ Gesundheitspolitik heißt, die Bedürfnisse von Frauen in den Mittelpunkt der Medizin stellen und für alle Wienerinnen die bestmögliche Gesundheitsversorgung sicherzustellen." Ein eigenes Wiener Programm für Frauengesundheit stellt sicher, dass frauenspezifische Angebote in Spitälern, Pflegewohnhäusern, Geriatriezentren und im Gesundheitsdienst der Stadt umgesetzt werden, so Wehsely. Im Sozialbereich wiederum sei es ein wichtiges Anliegen, von Armut betroffene Frauen zu unterstützen. "Die bedarfsorientierte Mindestsicherung ist dabei eine wichtige Unterstützung, um Betroffenen bei der Wiedereingliederung in das Erwerbsleben zu helfen", so Wehsley. Besonders Kinder, Jugendliche und Alleinerziehende profitieren von der Mindestsicherung.

Frauenberger: Wien ist DIE Stadt für Frauen! Für Frauenstadträtin Sandra Frauenberger ist Wien dank der Frauenpolitik der Wiener SPÖ "die Stadt für Frauen": "Nirgendwo können Frauen ihr Leben besser und selbstbestimmter gestalten, als hier. Dank sozialdemokratischer Frauenpolitik haben wir in Wien die niedrigste Lohnschere, die höchste Kinderbetreuungsdichte und ein enges Gewaltschutznetz. Auch in Zukunft werden wir SPÖ-Frauen daran arbeiten, dass Frauen und Männer in allen Lebensbereichen gleichgestellt sind. Der Frauentag ist ein guter Anlass, um wichtige Forderungen wieder laut zu drehen: vor allem die Einkommenssituation und soziale Absicherung von Frauen ist immer noch schlechter, als die der Männer. Ich setze mich als Frauenstadträtin dafür ein, dass jede Frau ein Auskommen mit ihrem Einkommen findet."

Sima: Frauenpolitik fließt in alle Bereiche ein! Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima unterstreicht zum Kampagnenstart, dass "Frauenpolitik bei uns in alle Bereiche einfließt. Ein Beispiel dafür ist die Gestaltung des öffentlichen Raumes, wo Mädchen und Frauen eigene Bedürfnisse haben." Die SPÖ Wien will diesen unterschiedlichen Ansprüchen verstärkt nachkommen. Deshalb werden künftig noch mehr eigene mädchengerechte Bereiche geschaffen und "Angsträume" verhindert. Genauso komme es darauf an, noch mehr Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu begeistern.

Frauentagsfest im ega Am Samstag, dem 7. März 2015, startet ab 16.30 Uhr (Einlass) bei freiem Eintritt das große Fest anlässlich des Internationalen Frauentags im ega (6., Windmühlgasse 26). Alle Infos unter www.ega.or.at oder Tel.: 01/58980-423. Auf dem Programm stehen ein Zukunftstalk mit den Wiener Stadträtinnen sowie Kabarett von Andrea Händler, die "Körperbilder-Präsentation" von Elke Maria Leithner und Konzerte von DENK, We Walk Walls, Clara Luzia und pop:sch.

HINWEIS: Das Plakat zu "Good Weibs" steht unter
https://www.flickr.com/photos/spoewien/16454806380/ zum Download zur
Verfügung.
(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001