Das kleine 1x23 der Wiener Bezirke: Meidling

Teil 12 der inwien.at-Serie über Bezirksstatistiken

Wien (OTS) - Wenn Italien ein Stiefel ist, ist der 12. Wiener Gemeindebezirk ein Hund, der knapp zwei Prozent des Wiener Stadtgebietes einnimmt. Zwar leben mit 2.618 Hunden nicht gerade die überwiegende Anzahl von Wiens Vierbeinern in Meidling - sondern vier Prozent - aber dreht man die Landkarte des Bezirks um zirka 45 Grad in Richtung Osten sind die hündischen Umrisse kaum zu übersehen. Außerdem stehen den Fellnasen in diesem Stadtteil 13 Hundezonen zum Austoben zur Verfügung. Nur das fünfmal größere Floridsdorf hat zahlenmäßig mehr zu bieten. Auch 195 Sackerl-fürs-Gackerl-Spender stellen für HundebesitzerInnen eine hohe Versorgungsdichte dar.

Viele kleine Grünoasen

Meidling hat aber nicht nur für Hunde einiges zu bieten. Es ist ein abwechslungsreicher, interkultureller Bezirk, in dem fünf Prozent der Wiener Bevölkerung lebt, 90.874 Menschen. Der AusländerInnenanteil liegt bei 27,4 Prozent und damit leicht über dem Wiener Mittel von 24,2 Prozent. Auch wenn der Bezirk lediglich zu 13,5 Prozent aus Grünflächen besteht, sind diese wahre Grünoasen. So sind die Naturwiesen der "Stadtwildnis" am Knoten Gaudenzdorf besonders artenreich und bieten vielen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum. Insgesamt gibt es 45 städtische Parks, in ihnen stehen 1.803 Bäume und 892 Parkbänke.

Eine naturnahe Parkanlage ist die Marillenalm am Grünberg. Zum überwiegenden Teil waldartig, gibt es hier auch Obstbäume. Im 19. Jahrhundert befand sich an diesem Ort das Vergnügungsetablissement Tivoli. Der Haydnpark liegt auf dem ehemaligen "Hundsthurmer" Friedhof. Dieser wurde 1874 geschlossen und 1926 als Haydnpark eröffnet. Erhalten ist nur noch der Grabstein des Komponisten Josef Haydn. Heute gibt es noch vier Friedhofsanlagen. Der größte ist der Südwestfriedhof mit 241.828 Quadratmetern gefolgt vom 129.811 Quadratmeter großen Meidlinger Friedhof.
Der Hermann-Leopoldi-Park, benannt nach dem im Bezirk geborenen Komponisten zahlreicher Wienerlieder, ist weniger Grün, dafür aber mit Ball- und Kinderspielplatz sowie Bocciaplatz und Trinkbrunnen ausgestattet. Übrigens einer von den rund 30 Trinkwasserbrunnen des Bezirks. Insgesamt gibt es in Meidling 41 Spielplätze, die 0,61 Prozent der Bezirksfläche ausmachen: Das ist wienweit ungeschlagen.

Fürs Auge...

Architektonisches Schmankerl ist das Schloss Hetzendorf. Das barocke Schloss wird heute von der gleichnamigen Modeschule genutzt. Ursprünglich diente die Schönbrunner Allee als repräsentative Verbindung zwischen Hetzendorf und Schloss Schönbrunn. Die historische Allee aus vier Baumreihen ist nahezu zweihundert Jahre alt und ist eines der zwölf Naturdenkmäler Meidlings.

Mit dem "Brennpunkt" beherbergt der 12. in der Malfattigasse das heißeste Museum Wiens, und zwar das der Heizkultur. Es zeigt alte Kesselanlagen und Kühlmaschinen, Dampfheizungen und kunstvoll gefertigte oder kuriose Öfen.

Weniger heiß hergehen sollte es in den Zweigstellen der Büchereien Wien Am Schöpfwerk und der Meidlinger Hauptstraße. Denn "Fahrenheit 451" soll die Temperatur zur Selbstentzündung von Papier sein. Die Meidlinger Hauptstraße hatte 2013 mit 1.931 die meisten Neuanmeldungen von Medientiteln nach der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz. Sie verfügt über 29.600 Bücher für Erwachsene, 12.800 Bücher für Kinder, 13.700 Tonträger, 5.200 DVDs, 300 Konsolenspiele und 140 CD-ROMs und DVD-ROMs - insgesamt ein beachtlicher Bestand von 63.300 Medien.

23,4 Prozent der MedlingerInnen leben alleine

Mit durchschnittlich 39,9 Jahren sind die MeidlingerInnen im Wiener Durchschnitt eher jung. Sie leben in 45.355 Wohnungen, die im Schnitt 65 Quadratmeter groß sind. 47 Prozent davon sind Singlehaushalte, das bedeutet 23,4 Prozent oder 21.300 MedlingerInnen leben alleine. Im Bezirk wurden 6.958 Gebäude errichtet, etwas mehr als die Hälfte nach 1945 und entsprechen somit Neubauten. Die Bauflächen nehmen knapp 60 Prozent des Bezirks ein, 27,1 Prozent jene für den Verkehr.

Blick in die Zukunft

Von 1961 bis 2001 war die demographische Lage des Bezirks durch geringe EinwohnerInnenverluste gekennzeichnet, wobei der Bevölkerungsstand zwischenzeitlich unter 80.000 Personen lag. In den letzten Jahren verzeichnete Meidling wieder Zuwächse. In den kommenden zwei Jahrzehnten könnten weitere 11.000 Personen, zwölf Prozent, hinzukommen. Bis 2034 steigt die Bevölkerung damit auf rund 103.000 Personen. Für Meidling werden aber auch konstante Geburtenüberschüsse prognostiziert. Wie in den vorangegangenen Jahren kann kurz- und mittelfristig eine Nettozuwanderung auf hohem Niveau erwartet werden, die in weiterer Folge die Bevölkerungsstruktur nachhaltig prägen wird.

Bis 2034 werden alle Altersgruppen wachsen, wobei eine höhere Dynamik bei Kindern und Jugendlichen sowie bei älteren Personen zu erwarten ist. Die Zahl der ab 60-Jährigen dürfte stärker wachsen als die erwerbsfähige Bevölkerung. Heute ist jeder Fünfte im Bezirk über 60 Jahre alt, in 20 Jahren dürfte es bereits jeder Vierte sein.

Quelle: MA 23 - Wirtschaft, Arbeit und Statistik / Statistik Austria / Wikipedia.org / buechereien.wien.at

Statistisches Jahrbuch 2014

Das Statistische Jahrbuch 2014 der Stadt Wien sowie die Studie "Wien wächst..." unter Federführung der MA 23 stehen als kostenloser Download zur Verfügung auf www.wien.gv.at/statistik/publikationen/jahrbuch.html. www.wien.gv.at/statistik/pdf/wien-waechst.pdf

Als Publikation (32,70 Euro, ISSN 0259-6083) erhältlich ist das Statistische Jahrbuch bei der Magistratsabteilung 23: 2., Meiereistraße 7, Sektor B; Montag bis Freitag jeweils 8.00 bis 14.30 Uhr; Telefon 01/4000-83059, Bestellung per E-Mail an post@ma23.wien.gv.at.

Alle Artikel der Serie "Das kleine 1x23 der Wiener Bezirke" sind unter http://inwien.at/das-kleine-1x23-der-wiener-bezirke.html zu finden.

(Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Ina Taxacher, Stadtredaktion
Telefon: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002