Wehsely überreicht Diplome an 93 hochqualifizierte Pflegepersonen

Stadt Wien sichert Qualität und Quantität an MitarbeiterInnen im Pflegebereich

Wien (OTS) - 93 AbsolventInnen der städtischen Gesundheits- und Krankenpflegeschulen erhalten heute ihre Diplome. Im Festsaal des Wiener Rathauses gratulierte Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely 61 Frauen und 32 Männern persönlich zu ihrem Erfolg. Die Überreichung der Diplome an die 18 AbsolventInnen der Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege am Therapiezentrum Ybbs findet am 25. Februar statt. Insgesamt schlossen 29 AbsolventInnen mit Auszeichnung ab. Wehsely hob bei der Diplomverleihung die hohe Komplexität des Pflegeberufs hervor: "Die Gesundheits- und Krankenpflegepersonen sind sowohl für die komplette Planung als auch für die Durchführung der Pflege verantwortlich und sind vielfach erste Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für PatientInnen und BewohnerInnen. Mit 2.100 Ausbildungsplätzen in der Gesundheits- und Krankenpflege ist der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) österreichweit der größte Ausbildungsanbieter für Pflegeberufe. Damit sichert die Stadt Wien sowohl die Qualität als auch die Anzahl an MitarbeiterInnen im Pflegebereich."

Pflege aus geschulter Hand

Das diplomierte Pflegepersonal hat komplexe Aufgaben zu bewältigen. Die Kompetenzen dazu werden im Rahmen der dreijährigen Ausbildung durch die Kombination von pflegerischer Expertise mit gesichertem, wissenschaftlich fundiertem Wissen und einem hohen Maß an Praxisorientierung erworben. Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen organisieren im Rahmen ihres eigenver-antwortlichen Tätigkeitsbereiches die Pflege. Sie gestalten den Pflege- und Beziehungsprozess, inklusive Durchführung und Kontrolle aller pflegerischen Maßnahmen im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, aber auch in der Hauskrankenpflege. Im mitverantwortlichen Tätigkeitsbereich übernehmen sie, nach ärztlicher Anordnung, diagnostisch-therapeutische Aufgaben.

Umfassendes Ausbildungsangebot im Wiener Krankenanstaltenverbund

Insgesamt betreibt der KAV Schulen für Pflegeausbildungen an sechs Standorten und bietet das komplette Spektrum der Gesundheits- und Krankenpflege an. Dazu gehören die dreijährige Diplomausbildung im gehobenen Dienst in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege, in den Sparten Kinder- und Jugendlichenpflege sowie Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege und Pflegehilfelehrgänge.
Ab Herbst besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit für einen sechssemestrigen Bachelorstudiengang.

Weitere Informationen zu Ausbildung/Bewerbung/Infonachmittage und Tage der offenen Türen finden Sie unter www.wienkav.at/ausbildung

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Eva-Maria Wimmer
Mediensprecherin StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: eva-maria.wimmer@wien.gv.at

Christoph Mierau
Pressesprecher Wiener Krankenanstaltenverbund
Tel: 01 40409-70054
presse@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009