Team Klagenfurt: Kanovsky-Wintermann für Schaffung eines neuen "Messeviertels"

Messe raus, Wohnungen, Hallenbad und Eishalle rein!

Klagenfurt (OTS) - Die Team Klagenfurt-Bürgermeisterkandidatin Renate Kanovsky-Wintermann lässt aufhorchen: Sie schlägt vor, die Klagenfurter Messe an den Stadtrand zu verlegen und stattdessen ein Sport- und Freizeitzentrum mit Eishalle und Hallenbad plus einer begrünten Wohnzone zu errichten. Ihr Plan für ein neues "Messeviertel" in Klagenfurt: "Verlegen wir die Messe an den Stadtrand. Dort sind große Grundflächen im Eigentum der Stadt vorhanden und bauen wir stattdessen auf dem bisherigen Messeareal ein Freizeit- und Sportzentrum mit Eishalle und Hallenbad. Die große Restfläche wird - wenn es nach dem Team Klagenfurt geht - eine Mischung aus Grünflächen und Wohnungen. Damit könnten die Kosten auch zu einem großen Teil gegenfinanziert werden. Mit dieser Lösung gewinnt jeder: Die Bürger, weil sie endlich die seit Ewigkeiten versprochene Kombination aus Eishalle und Hallenbad erhalten und die Messe, weil sie endlich mehr Raum zur wirtschaftlichen Entfaltung und Entwicklung erhält", so Kanovsky-Wintermann.

Für Kanovsky-Wintermann würde mit ihrem Vorschlag ein sehr attraktives neues Innenstadtviertel entstehen: Ein Wohn-, Freizeit und Sportareal, das eine massive Belebung der Klagenfurter Innenstadt bewirken und Abwanderungstendenzen hintanhalten würde. Im Gegenzug würde auch die Verlegung der Messe zahlreiche Vorteile mit sich bringen. In anderen Städten seien die Messeanlagen am Stadtrand ebenfalls sehr erfolgreich. "Die Messe siecht seit Jahren vor sich hin und leidet auch an infrastrukturellen Defiziten. Durch eine Verlegung an den Stadtrand ist die Erreichbarkeit über die Autobahn besser geregelt, es können ausreichend Parkplätze geschaffen und die Anrainerbelastung minimiert werden. Mein Ziel ist es, Klagenfurt zur Messestadt Nummer eins im Alpe-Adria-Raum zu machen. Die Klagenfurter Messe ist ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor für die Stadt und muss endlich fit für die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte gemacht werden. Das wird eine unserer ersten Initiativen im Klagenfurter Gemeinderat sein", kündigt die Team Klagenfurt-Spitzenkandidatin abschließend an.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001