Korrektur - Beide Vorfälle ereigneten sich am 19. Februar.

Bei den unten angeführten Aussendungen wurde irrtümlicherweise "Jänner" anstatt "Februar" als Tatzeitpunkt ausgesendet.

Wien (OTS) - Wien-Innere Stadt: Spendensammlerinnen nach mutmaßlichem Betrug angezeigt

Zwei Frauen im Alter von 22- und 27 Jahren sprachen am 19. Februar um 18.10 Uhr mit einer Spendenbox ausgestattet, mehrere Passanten am Stock-im-Eisen-Platz an. Da den Polizisten dieser Modus in der Inneren Stadt seit einigen Tagen als Betrugshandlung bekannt ist und auch seitens der Spenden-Organisation keine Genehmigung für das Sammeln erteilt wurde, stellten die Beamten die Spendenbox und das Bargeld sicher. Die 22- und die 27-Jährige wurden auf freiem Fuß angezeigt. -------------------------------------------------------------------

Drei Frauen nach Serie von Taschendiebstählen festgenommen

Drei Frauen im Alter von 32-34 Jahren wurden am 19. Februar bei einem Taschendiebstahl in Wien-Favoriten auf frischer Tat festgenommen. Auf Grund umfangreicher Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien konnten zwei der Frauen mindestens fünf weitere Diebstähle im Großraum Wien zugeordnet werden. Die Beschuldigten beobachteten dabei meist ältere Personen bei Bankomatbehebungen, verfolgten sie und stahlen ihnen ihre Geldbörsen aus den Taschen. Die Beschuldigten zeigen sich teilgeständig, alle drei Frauen befinden sich in Haft. Das Landeskriminalamt Wien führt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
Tel.: +43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0007