Zum Inhalt springen

„Heimat Fremde Heimat“: Ist die Integration in der Sackgasse?

Am 22. Februar um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Lakis Iordanopoulos präsentiert in dem in HD produzierten ORF-Magazin "Heimat Fremde Heimat" am Sonntag, dem 22. Februar 2015, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Ist die Integration in der Sackgasse?

Der islamistische Terror hat das Zusammenleben von Muslimen und Nichtmuslimen in den europäischen Gesellschaften beeinträchtigt. Die Menschen in Österreich sind wegen des möglichen IS-Terrors beunruhigt. Die Studentin und Kopftuchträgerin Medina Korkut meint, dass die muslimischen Frauen wegen der Zunahme der Gewalttaten gegenüber Muslimen und besonders gegenüber Frauen mit Kopftuch verängstigt sind. Der Beitrag geht der Frage nach, ob die Integration in Österreich gescheitert ist. SPÖ, ÖVP, FPÖ und die Grünen erklären ihr Verständnis von Integration und welche Folgen die Terroranschläge für die Integration in Österreich haben. Ajda Sticker und Mehmet Akbal berichten.

Unter der Leitung von Peter Resetarits diskutieren in der ORF-Diskussionssendung "Bürgerforum" mit dem Titel "Angst vor dem Terror - das Ende von Multikulti?" am Dienstag, dem 24. Februar, um 20.15 Uhr live in ORF 2 Kanzleramtsminister Josef Ostermayer, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Heinz-Christian Strache, Bundesparteiobmann der FPÖ, und Eva Glawischnig, Bundessprecherin der Grünen, mit Religionsvertretern, Bürgerinnen und Bürgern.

Schule und Integration

Welche Rolle spielen aktuell die Schulen bei der Integration in Österreich? Welche Entwicklungen - ob positiv oder negativ - gibt es? Wie sehen Lehrer/innen, Direktoren/Direktorinnen und Schüler/innen die täglichen Herausforderungen und die langfristigen Ziele? "Migranten sind die Verlierer des Bildungssystems. Das ist nicht erst seit PISA bekannt", meint Heidi Schrodt. Die pensionierte Schuldirektorin hat ein Buch mit dem Titel "Sehr gut oder nicht genügend? Schule und Migration in Österreich" verfasst. Ronald P. Vaughan hat mit ihr gesprochen.

Die in HD produzierte Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0016