Zum Inhalt springen

„Hohes Haus“ über den Countdown für den U-Ausschuss

Am 22. Jänner um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das in HD produzierte ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 22. Februar 2015, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Nichts als Wahlkampf

Mit der bevorstehenden Wirtschaftskammerwahl und vier Landtagswahlen ist es zu erklären, dass SPÖ und ÖVP einander ausrichten, was alles nicht geht. Davon profitieren die Freiheitlichen, schon jetzt liegen sie in allen Umfragen gleichauf mit den Regierungsparteien. Wenn Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Mitterlehner im März nicht eine Steuerreform mit Substanz auf den Tisch legen können, sind politische Beobachter überzeugt, wird sich der Aufschwung der Freiheitlichen fortsetzen. Die Rede von Heinz-Christian-Strache beim politischen Aschermittwoch in Ried hat einen Vorgeschmack ergeben. Eine heikle Lage für die Regierungsparteien, berichtet Michael Klonfar.

Countdown für den U-Ausschuss

Der U-Ausschuss zur Causa Hypo ist startklar, nachdem diese Woche die letzten Weichen gestellt wurden. Der Linzer Universitätsprofessor Bruno Binder wird Verfahrensanwalt, die neue Position des Verfahrensrichters übernimmt der ehemalige Präsident des OLG Innsbruck Walter Pilgermair. Ein Beschluss, dem Querelen zwischen Opposition und der Nationalratspräsidentin vorangegangen sind. Katharina Bernhart war im Parlament unterwegs.

Zu Gast im Studio bei Patricia Pawlicki ist der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf von der ÖVP.

Wo bleibt die politische Bildung?

Seit 2007 darf man in Österreich bereits mit 16 Jahren wählen. Damit war man internationaler Vorreiter. Bei der politischen Bildung hinkt Österreich aber hinterher. Noch immer wird politische Bildung nur in der Berufsschule als eigenes Schulfach unterrichtet - und das, obwohl ihre Wichtigkeit quer durch alle Parteien immer wieder betont wird. Maximilian Biegler hat nachgefragt, warum das so ist.

Volksschulen auf Identitätssuche

Lesen, Schreiben, Rechnen - Fähigkeiten, die in der Volksschule erworben werden sollen und die für die weitere Bildungslaufbahn entscheidend sind. Doch aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen, sind Kinder und Lehrer vermehrt mit sprachlichen und sozialen Problemen konfrontiert, die den Lernerfolg erschweren können. Im Parlament haben Bildungspolitiker und Experten darüber diskutiert, wie Österreichs Volksschulen diese Herausforderungen in Zukunft meistern sollen. Bettina Tasser war dabei.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014