Zum Inhalt springen

ECO-Companies & Building

Ökologisches und energieeffizientes Bauen: Die ersten 29 Partnerbetriebe wurden auf der Häuslbauermesse 2015 ausgezeichnet.

Klagenfurt (OTS) - Die Wirtschaftskammer Kärnten hat unter dem Namen "AlpEco-Companies and Building" im Rahmen des Programmes Interreg IV Italien-Österreich eine Qualitätsoffensive für KMU im Bausektor gestartet. Da es bereits Qualifizierungen im Bereich der Gebäude einerseits, andererseits auch der Materialien gibt, werden nun auch die ausführenden Akteure, nämlich die Handwerksbetriebe, im Bereich Bauökologie und Energieeffizienz zertifiziert. WK-Präsident Jürgen Mandl: "Wir plaudern nicht nur, wir gehen voran. Immerhin liegt der Alpen-Adria-Raum mit fünf Millionen Einwohnern vor unserer Haustüre." Auch Wirtschaftslandesrat Christian Benger bezeichnete diese Region als Kärntner Markt: "Unsere Wirtschaft ist am Puls der Zeit:
Nachhaltigkeit ist für uns kein Gerede, sondern eine Erwartungshaltung." WKÖ-Präsident Christoph Leitl dankte besonders den italienischen Partnern für ihre Teilnahme an der Zertifizierung:
"Grenzüberschreitende Projekte geben immer positive Impulse."

Wettbewerbsfähigkeit steigern
Zielgruppe von "ECO-Companies & Building" sind 16 Gewerke im Bau- und Baunebengewerbe, dazu gehören Baumeister, Dachdecker/Spengler/Schwarzdecker, Elektroinstallateure, Fenster- und Türenhersteller, Fliesen-, Estrich- und Bodenleger, Maler, Tischler, Haustechniker, Trockenbauer, Spezialisten für Wärmedämm-Verbundsysteme, Zimmerer, Metallbauer sowie die Planer von Gebäuden, Haustechnik und Elektrotechnik.

Ziel ist es dabei, den Betrieben die Möglichkeit zu geben, über Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich des nachhaltigen Bauens ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, diese Kompetenzen am Markt optimal zu kommunizieren und in der Folge davon auch wirtschaftlich zu profitieren.

Verantwortlichkeit gegenüber künftigen Generationen
Im Rahmen der Häuslbauermesse wurden heute die ersten 29 Betriebe zertifiziert und durch Leitl, Benger und Mandl mit dem Logo "ECO-Companies & Building-Partner" ausgezeichnet. Partner, die dieses Logo führen, verstehen nachhaltiges Bauen als eine Verantwortlichkeit gegenüber der Gesellschaft und den künftigen Generationen und verpflichten sich im Zuge dieses Programmes zur:

1) größtmöglichen Umsetzung nachhaltiger Kriterien,
2) Umsetzung der wirtschaftlichsten und wertbeständigsten Optimal-Lösungen für die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden im Spannungsfeld zwischen Bauökologie, Baubiologie, Energie- und Ressourceneffizienz,
3) qualitätsvollen Planung, Bauausführung und Qualitätskontrolle.

Präsident Mandl: "So werden einerseits Wertbeständigkeit und Flexibilität in der Zukunft garantiert und andererseits ein optimaler, gesunder Lebens- und Arbeitsraum geschaffen."

Am Gruppenstand auf der Häuslbauermesse in der Halle 5, Stand D 12, präsentieren sich die Partner noch bis 22. Februar 2015 gemeinsam unter der Dachmarke "ECO-Companies & Building" und führen Beratungen rund ums energieeffiziente und nachhaltige Bauen durch. Alle Informationen über das Projekt finden Sie auf www.eco-companies-building.eu.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05/90 90 4-660
oeffentlichkeitsarbeit@wkk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001