Kommentar zur Griechenland-Krise

Berlin (ots) - Griechenlands Verbleib in der Euro-Zone
hängt nun am Verhalten der griechischen Sparer. Stürmen sie die Banken, ist Griechenland kaum zu retten. Ein ungewollter Grexit, durch schlechtes Krisenmanagement forciert. Bewusst? Darüber wird die Geschichte entscheiden. Fest steht: Die Rechnung für den Grexit zahlt Griechenlands Bevölkerung. Für Europa bleibt der symbolische Schaden, der Prozess der Einigung ist reversibel. Nicht nur Griechenland allein also hat viel zu verlieren in dieser sich gefährlich lange hinziehenden Krise.

Rückfragen & Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0009