Positive Bilanz nach Umsetzung der Bundes-Schulverwaltungsreform

LR Schwarz: "Haben durch die Außenstellen die Nähe zu unseren Familien und Bildungseinrichtungen erhalten"

St. Pölten (OTS/NLK) - Vor rund einem halben Jahr, am 1. August 2014, brachte die gesetzliche Umsetzung der Schulverwaltungsreform 2013 des Bundes den Entfall der Bezirksschulräte in Niederösterreich mit sich. Durch die Reduktion dieser Verwaltungsinstanzen übernahm der Landesschulrat für Niederösterreich deren Aufgaben und Zuständigkeit.

Niederösterreich hat sich im Zuge der Umsetzung dazu entschieden, fünf Außenstellen mit Sitz in Zwettl, Mistelbach, Waidhofen an der Ybbs, Tulln und Baden als Anlaufstellen in den Regionen zu installieren. Gestern machte sich Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz in der Außenstelle des Landesschulrates in Baden im Gespräch mit den Pflichtschulinspektorinnen und Pflichtschulinspektoren vor Ort ein Bild von der Umsetzung und Neustrukturierung.

"Durch die Schulverwaltungsreform des Bundes mussten wir alte Strukturen in Niederösterreich aufbrechen, neu ordnen und effizienter aufstellen. Die geographischen Besonderheiten Niederösterreichs haben wir dabei gut berücksichtigt und durch die Außenstellen die Nähe zu unseren Familien und Bildungseinrichtungen erhalten. Besonders freut mich, dass unsere Pflichtschulinspektorinnen und Pflichtschulinspektoren die neue Arbeitsorganisation und Entscheidungsfindung im Team besonders schätzen", so Schwarz.

"Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Außenstellen des Landesschulrates, für ihre großartige Arbeit und die engagierte Umsetzung der Verwaltungsneuordnung im niederösterreichischen Bildungsbereich. Sie leisten als Ansprechpersonen für die Schulpartner tagtäglich wertvolle Arbeit und tragen wesentlich dazu bei, dass wir mit modernen Strukturen in unserem Bundesland erfolgreiche Bildungs- und Lebenswege ermöglichen", so die Bildungs-Landesrätin.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004