FPÖ: Kappel: Eurogruppensitzung entscheidet über Zukunft Griechenlands

Griechische Regierung will die Ernsthaftigkeit der Lage nicht erkennen.

Wien (OTS) - "Sollte bei der heutigen Eurogruppensitzung der EU-Finanzminister keine Einigung mit Griechenland erzielt werden, droht den EU-Partnern ein weiterer massiver Imageschaden", sagt die freiheitliche EU-Abgeordnete Dr. Barbara Kappel. "Die Griechen spielen auf Zeit und hoffen auf eine kurzfristige Überbrückungsfinanzierung ihrer Staatsschulden. Sollte die EU-Finanzminister nicht konsequent auf dem Einhalten der Vereinbarungen beharren, werden die Ergebnisse der Verhandlungen lediglich in einer laschen politischen Absichtserklärung, anstelle einer konkreten ökonomischen Vereinbarung münden", so Kappel weiter.

Um weitere Hilfen von den Euro-Ländern zu erhalten, müsse Griechenland aufzeigen, wie es in Zukunft Einnahmen erwirtschaften wolle, um die Staatsausgaben bezahlen zu können. Momentan sehe es aber nicht danach aus, dass das Kabinett von Premier Alexis Tsipras solch einen Vorschlag vorlegen werde. "Die griechische Regierung erweckt nicht den Anschein, die Lage wirklich ernst zu nehmen", so die Kritik der freiheitliche EU-Abgeordneten. Am Mittwoch komme der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) zusammen, um über eine mögliche Verlängerung der Notfallkredite (ELA) für die griechischen Banken zu beraten, welche durch massive Kapitalabflüsse zusehends in Bedrängnis geraten. Dies wäre der letzte Ausweg, sollte bis zum Ende des Monats keine neue Finanzierung der Schulden bzw. die Verlängerung des zweiten Hilfspakets stehen. Diese Überbrückungsfinanzierung wäre aber von Seiten der EZB keinesfalls auf Dauer angelegt.

"Sollte die EZB gegen eine Verlängerung der Notfallkredite stimmen und somit keine Finanzierung der Staatsschulden zustande kommen, wird Griechenland in die Staatspleite schlittern. Dies hätte ungeahnte Folgen für Österreich und die gesamte Europäische Union sowie den Euro", so Kappel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008