VP-Korosec ad Wehsely: SPÖ hat 12 Jahre ohne Taten verstreichen lassen!

SPÖ und Grüne gefährden das Wiener Gesundheitssystem

Wien (OTS) - "Seit 12 Jahren weiß die Wiener Stadtregierung von der notwendigen und in den letzten Wochen so oft diskutierten Umsetzung der Arbeitszeiten, doch erst jetzt wurde mit einer Hau-Ruck Aktion reagiert", so ÖVP Wien Gesundheitssprecherin LAbg. Ingrid Korosec in einer Reaktion auf die drohende Dienstpostenreduktion bei den Wiener Gemeindeärzten.

Und diese Arbeitszeitumstellung wird nun über eine massive Stellenkürzung finanziert. "Gelinde gesagt scheint es der Gesundheitsstadträtin an Führungskompetenz zu mangeln, denn anders ist die angedrohte Stellenreduktion betriebswirtschaftlich nicht zu erklären!", so Korosec weiter.

Gerade beim Nachtdienst hätte Wehsely in den letzten Jahren eine schrittweise Anpassung, zum Beispiel eine Stunde pro Jahr, durchführen müssen. "Jetzt von einem Tag auf den anderen die Nachtdienste von 13 Uhr auf 19 Uhr zu verlängern und die Ärztinnen und Ärzte vor vollendete Tatsachen zu stellen, ist ein Missmanagement sondergleichen", so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002