"Kunst am Tower" Teil zwei "Schliere im Aug": Verschlüsseltes Gedicht zum 10-Jahr-Jubiläum des UNIQA Tower

Wien (OTS) - Ab heute, den 16. Februar ist am UNIQA Tower eine neue Lichtbespielung zu sehen. Paul Celans "Schliere" wandert in Brailleschrift um den UNIQA Tower. Die Übersetzung des Gedichtes in ein Punkteraster aus Licht von Antoinette Zwirchmayr soll deutlich machen, "wie selbstverständlich sehende Menschen das Lesen von Buchstaben hinnehmen". "Kunst am Tower" Teil zwei wird von 16. Februar bis 6. März von Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht zu sehen sein.

Anlass für die Towerbespielung der besonderen Art ist das 10-jährige Jubiläum des UNIQA Towers. Unter diesem Motto präsentiert das Unternehmen in Kooperation mit dem mumok (Museum Moderner Kunst) die Reihe "Kunst am Tower". Junge Künstlerinnen und Künstler der Akademie der bildenden Künste Wien hatten die Möglichkeit, die 7000 Quadratmeter große Glasfassade zu bespielen. Nach Marie Klein und Julia Novacek mit " ENDE NEU" im November präsentiert ab 16. Februar Antoinette Zwirchmayr (geb. 1989 in Salzburg) die Arbeit "Schliere im Auge". Sie übersetzt Paul Celans Gedicht "Schliere" von 1959 in Blindenschrift und lässt es als Punkteraster um den Tower wandern.

"Brailleschrift ist nur durch physisches Abtasten des blinden Lesers entschlüsselbar. Durch die Übertragung in Lichtpunkte wird das Gedicht zwar für sehende Betrachter sichtbar, aber nicht lesbar", schreibt Zwirchmayr. Die Lichtinstallation stelle "durch das abstrahierte Gedicht das Medium Schrift in den Mittelpunkt. Celans Gedichte gelten als außerordentlich schwer fassbar. Die verschlüsselte Darstellung dieser Schriften steht auch für einen Lyriker, der sich bis zu seinem Tod von der Welt unverstanden fühlte."
Die Schnelligkeit des Lichtspiels folgt dabei Celans eigenem Sprechduktus beim Vortrag des Gedichts: "Bei Pausen bleibt der Tower kurz dunkel, bei schnelleren, lauteren Passagen bewegen sich die Lichtpunkte etwas zügiger und bei ruhiger, leiser Gesprochenem werden die Punkte dementsprechend langsamer vorbeiziehen."

Rückfragen & Kontakt:

DI.Mag. Carolina Burger
Pressesprecherin UNIQA Österreich
UNIQA Insurance Group
Group Communication
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Telefon: (+43 1) 211 75-3233
Handy-Nr. dienstlich: (+43 664) 215 54 28
E-Mail: carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001