Darabos zu Wiener Neustadt: Grünes Bündnis mit der FPÖ Tabubruch

Grüne machen Steigbügelhalter für Schwarz-Blau - Ad Glawischnig: Modell auch für Landesebene oder Bund?

Wien (OTS/SK) - Einen "Tabubruch" sieht SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos im Bündnis aus ÖVP, FPÖ und Grünen in Wiener Neustadt. "Ausgerechnet die Grünen, die sich sonst so gern als moralische Instanz aufspielen, nutzen die erstbeste Gelegenheit und machen jetzt den Steigbügelhalter für die Blauen", kritisiert Darabos am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Was sagt eigentlich Grünen-Chefin Glawischnig dazu? Vor zwei Tagen schwor die Parteichefin die Wiener Grünen bei ihrer Landesversammlung noch auf 'Forget about Strache und Gudenus' ein und am nächsten Tag packeln die Wiener Neustädter Grünen mit den Blauen", sagt Darabos. Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer möchte zudem von Glawischnig wissen, ob diese Koalition für sie auch ein Modell für den Bund oder für die Landesebene ist. (Schluss) bj/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001