Heiser-Fischer: Land NÖ muss für Transparenz bei Haftungen sorgen

Anfrage an LH Pröll soll klären, für welche Unternehmen, nach welchen Kriterien die Bevölkerung haftet

St. Pölten (OTS) - Wie die Landesobfrau des Team Stronach für NÖ, Renate Heiser-Fischer, heute bekannt gegeben hat, wurde an LH Pröll einen Anfrage zu Haftungen des Landes Nö für private Unternehmen eingebracht. Anlass war die OTS zur vorwöchigen Regierungssitzung.

In dieser Medieninformation war völlig anonymisiert von einer Haftung des Landes für ein niederösterreichisches Unternehmen die Rede. Mit den, von der Team Stronach für Nö Abgeordneten Dr. Gabriele Von Gimborn gestellten Fragen, soll transparent gemacht werden, nach welchen Kriterien die Landesregierung Haftungen vergibt und konkret an welche Unternehmen.

Heiser-Fischer: "Die Bürger haben ein Recht zu erfahren, was mit ihrem Geld passiert und welche bisher unbenannten Unternehmen - im Fall des Falles - mit Steuergeldern finanziert werden! Deshalb hat das Land für Transparenz bei diesen Haftungen zu sorgen!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach f. NÖ
Walter Rettenmoser
Kommunikation
Tel.: +43 664 156 52 14
walter.rettenmoser@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSN0001