Papst fordert mehr Offenheit der Kirche für Fernstehende

Messe zum Abschluss der Vollversammlung des Kardinalskollegiums - "Kirche muss Barmherzigkeit Gottes über alle Menschen ausgießen, die sie mit ehrlichen Herzen erbitten"

Vatikanstadt, 15.2.2015 (KAP) Papst Franziskus hat das Kardinalskollegium zu einem barmherzigeren Umgang mit Menschen aufgefordert, die gesellschaftlich ausgegrenzt sind oder gegen kirchliche Vorschriften verstoßen haben. Die Kirche müsse den "Weg der Barmherzigkeit und der Eingliederung" gehen, sagte er am Sonntag in einem Gottesdienst im Petersdom. Hierbei gelte es, "niemanden auf ewig zu verurteilen", so Franziskus, der dabei für mehr Offenheit der Kirche gegenüber Fernstehenden plädierte. Sie dürfe nicht nur jene aufnehmen und eingliedern, die an ihre Tür klopften. Sie müsse sich aufmachen und ohne Vorurteile und Angst die Fernstehenden suchen und ihnen "unentgeltlich das offenbaren, was wir selber ohne Gegenleistung empfangen haben".

Wie Jesus dürfe die Kirche nicht zuerst an jene denken, "die an jeglicher Öffnung Anstoß" nähmen, die nicht in ihr "geistiges und geistliches Schema" passe und ihrer "ritualistischen Reinheit" widerspreche, so Franziskus weiter. Es gehe nicht nur darum, die Gesunden zu retten und die Gerechten zu schützen. "Ausgegrenzte" dürften nicht aus Angst vor dem "Risiko einer Ansteckung" erbarmungslos behandelt werden. Die Kirche müsse vielmehr "die Barmherzigkeit Gottes über alle Menschen ausgießen, die sie mit ehrlichen Herzen erbitten".

Die feierliche Messe im Petersdom bildete den Abschluss der Vollversammlung des Kardinalskollegiums, des Konsistoriums. Am Samstag hatte Franziskus 20 neue Kardinäle in das Kollegium aufgenommen, von denen 19 persönlich anwesend waren. Auch Kardinal Christoph Schönborn nahm seit Donnerstag am Konsistorium teil.

Mehr zum Thema auf www.kathpress.at

(ende) fam//

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001