Heeresleistungssportlerin holt Gesamt-Weltcupsieg im Skeleton

Verteidigungsminister Klug gratuliert der ersten österreichischen Weltcup-Gesamtsiegerin

Wien (OTS) - Korporal Janine Flock vom Heeresleistungssportzentrum in Innsbruck holte als erste Österreicherin den Gesamt-Weltcupsieg im Skeleton heim. Der 25jährigen Tirolerin reichte aufgrund ihrer konstant guten Ergebnisse beim letzten Bewerb in Sotschi Rang vier.

Verteidigungsminister Gerald Klug gratuliert: "Das ist eine herausragende Leistung von Janine Flock. Nach einer spannenden Saison und einer rasanten Aufholjagd im letzten Rennen hat sie bewiesen, dass sie zur absoluten Weltspitze gehört. Sie ist ein Vorbild für unsere Sportlerinnen und Sportler."

Das Bundesheer ist einer der wichtigsten Sportförderer Österreichs. Seit 50 Jahren ist das Bundesheer einer der größten Unterstützer des heimischen Spitzensports. Jährlich können bis zu 350 Sportlerinnen und Sportler die wichtige Förderung in Anspruch nehmen. Denn nur in einem professionellen Umfeld können sich die Athleten optimal auf Großereignisse vorbereiten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001