FPÖ-Hofer: Österreichs Energiezukunft bedarf dringend eines stabilen Fundamentes

Erneuerbare Energiequellen müssen Hand in Hand mit Speicherkapazitäten ausgebaut werden

Wien (OTS) - Eine "Strategie" oder ein "Masterplan" sind schnell angekündigt, auf die Umsetzung wird oft lange gewartet. Ein Beispiel dafür ist die von den Ministern Mitterlehner und Berlakovich 2009 präsentierte "Energiestrategie Österreich". Letzten Herbst hat Minister Mitterlehner nun nachgelegt und bekanntgegeben, dass er aufgrund der sehr niedrigen Strom-Großhandelspreise eine neue Energiestrategie plane. Der freiheitliche Umwelt- und Energiesprecher und Dritte Präsident des Nationalrates Ing. Norbert Hofer hofft nun, dass Mitterlehners Worten auch endlich Taten folgen, wie dies in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung (2945/AB) zum "Ausbau der Speicherkapazitäten bis 2050" nun abermals angekündigt wird.

"Die Frage der zukünftigen Energieversorgung Österreichs ist ein elementares Thema", betont Hofer, der seit Jahren einen Energie-Masterplan fordert, auf dessen Fundament Österreichs Energiefreiheit und Versorgungssicherheit aufgebaut werden müssen:
"In diese Energiestrategie muss auch die (gewünschte) Entwicklung der Speicherkapazitäten eingeplant werden und die notwendigen Maßnahmen anhand eines Fahrplans definiert werden" fordert der FPÖ-Energiesprecher. Auch hinsichtlich des Einsatzes von Speichertechnologien sei es jedenfalls zu wenig, auf Studien zu verweisen und dann davon auszugehen, dass es "in einem liberalisierten Elektrizitätsmarkt (...) prinzipiell Angelegenheit der Unternehmen" sei, "in Anlagen jedweder Art zu investieren". Schließlich sei es Aufgabe der Politik, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen und Anreize zu geben, schließt Hofer.

Anfrage und Anfragebeantwortung sind unter nachstehenden Links zu finden:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/J/J_03113/imfname_374117.pdf
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/AB/AB_02945/imfname_381125.p
df

Rückfragen & Kontakt:

Büro Dritter Nationalratspräsident
Ing. Norbert Hofer
01/40110-2207

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPF0001