"Lei Lei" beim 60. "Villacher Fasching" am 17. Februar

Und: Viel buntes Programm am Rosenmontag und Faschingsdienstag im ORF

Wien (OTS) - "Fasching in Villach, Villach im Fasching, das ist schön! ..." - auch heuer stehen am Faschingsdienstag, dem 17. Februar 2015, um 20.15 Uhr die Publikumslieblinge vom "Villacher Fasching" wieder auf dem Programm von ORF 2. Unter der Regentschaft von Prinz Fidelius LX. und Ihrer Lieblichkeit Sophia I. startet der Abend diesmal anlässlich des runden Jubiläums mit einem kleinen musikalischen Rückblick auf die vergangenen 60 Jahre "Villacher Fasching" mit Manfred Tisal. Danach sorgen wie gewohnt die Höhepunkte der aktuellen Sitzung für einen stimmungsvollen Ausklang der närrischen Zeit. Auf der Bühne sind dabei alte Bekannte wie der "EU-Bauer" Manfred Tisal, der "Nachzipfer" Hannes Höbinger, Sonja Juchart und Franz Kleinbichler sowie der "Noste" Manfred Obernosterer zu sehen - und auch Klassiker wie der "Apotheker" Alexander Telesko geben sich um zum 60. Jubiläum noch einmal die Ehre. Bereits um 20.05 Uhr werfen die "Seitenblicke" in ORF 2 einen Blick hinter die Kulissen der heurigen Faschingssitzung. Außerdem werden mit der Live-Übertragung des Grazer Faschingsumzugs "Steirerland im Narreng'wand" (11.45 Uhr, ORF 2) und mit "Karlichs Faschingskabarett" um 16.00 Uhr die Lachmuskeln schon für den Abend aufgewärmt.

Auch am Rosenmontag, dem 16. Februar, stimmen der närrische Nachwuchs bei "Mini Lei Lei" (14.15 Uhr in ORF eins) und Armin Assinger mit der "Faschings-Millionenshow" (20.15 Uhr, ORF 2) auf den Höhepunkt der Faschingszeit ein. ORF III stellt am 16. und 17. Februar in "Reisen und Speisen" jeweils um 19.00 Uhr das "Fisser Blochziehen - Ein Fasnachtspiel im Oberinntal" und den "Karneval in New Orleans" vor.

Die Highlights vom "Villacher Fasching 2015" am Faschingsdienstag um 20.15 Uhr in ORF 2

Seit 60 Jahren gibt es den "Villacher Fasching", 1963 wurde erstmals eine Sitzung der Villacher Faschingsgilde im ORF übertragen. Das war der Auftakt zu einer unglaublichen Erfolgsgeschichte: Bis heute ist der "Villacher Fasching" am Faschingsdienstag für ein Millionenpublikum der abschließende Fernsehhöhepunkt der närrischen Zeit und zählt somit zu einer der beliebtesten, meistgesehenen und ältesten Unterhaltungssendungen. Und einmal mehr sorgen die Höhepunkte der aktuellen "Villacher Faschings"-Sitzung für einen stimmungsvollen Ausklang des närrischen Treibens. Dieses Jahr sind auf der Bühne des Villacher Kongresszentrums dabei: "EU-Bauer" Manfred Tisal, der "Nachzipfer" Hannes Höbinger, Sonja Juchart und Franz Kleinbichler in der "Gartenidylle", der "Noste" Manfred Obernosterer, die "Beauty Queens" Elisabeth Trattnig und Heike Wildgruber" sowie "Die Blogger" Eva Mion, Lukas Bischof und Manuel Gutleb. Außerdem kommt der "Apotheker" Alexander Telesko noch einmal auf die "Villacher Faschings"-Bühne zurück - überredet wurde er von seiner Tochter Sophia Telesko, erstmals auch "Ihre Lieblichkeit Prinzessin Sophia I". Anlässlich von 60 Jahre Villacher Fasching kehrt auch Helmut Pinter wieder: In einer Zuspielung schlüpft er u. a. in die Rolle von Queen Elizabeth II, Silvio Berlusconi und Angela Merkel, um dem "Villacher Fasching" die besten Glückwünsche zu überbringen.

Ein Vorgeschmack auf die Pointen des Abends: "EU-Bauer" Manfred Tisal: "Wir Bauern sind am Ende, weil keiner mehr hinter uns steht." "Die Blogger" Eva Mion, Lukas Bischof und Manuel Gutleb erkennen:
"Wozu braucht man einen Computer? Mit einem Computer hat man Zeit, Dinge zu tun, die man ohne ihn nicht tun müsste." "Mein Mann ist Aufsichtsratsvorsitzender. Aha, und wo? Er passt auf die Radln vor der Kärnten Therme auf!", tratschen die "Beauty Queens" Elisabeth Trattnig und Heike Wildgruber. "Der Nachzipfer" Hannes Höbinger: "Mit dem Binnen-I ist es so, wie wenn man zu einem armen Menschen 100-mal 'Millionär' sagt. Er wird davon auch nicht reicher." Und Sonja Juchart und Franz Kleinbichler bleiben sich in "Gartenidylle" nichts schuldig: Juchart: "Wenn man mit einer Pflanze nett spricht, dann wächst sie." Kleinbichler: "Gut, dann geh hinter die Hütte und beleidige das Unkraut."

Noch mehr Narren bei "Steirerland im Narreng'wand" und "Karlichs Faschingskabarett" am Faschingsdienstag in ORF 2

Am Faschingsdienstag erreicht das närrische Treiben auch in der steirischen Landeshauptstadt wieder seinen Höhepunkt: Bunte Masken, einzigartig dekorierte Wagen, tolle Kostüme und viele Narren prägen beim Grazer Faschingszug das Straßenbild der Innenstadt - das Landesstudio Steiermark überträgt "Steirerland im Narreng'wand" live und österreichweit um 11.45 Uhr in ORF 2. Präsentiert wird das bunte Treiben von den Radio-Steiermark-Moderatoren Erich Fuchs, Sigrid Maurer und Oliver Zeisberger. Sie stürzen sich wieder mitten ins bunte Geschehen, um die Stimmung unter den Tausenden Aktiven und Zuschauerinnen und Zuschauern hautnah zu vermitteln - dabei gibt es auch lustige Begegnungen mit prominenten Gästen. Außerdem liefern sie amüsante Hintergrundinformationen, Wissenswertes über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Interessantes rund um die steirischen Faschingsbräuche.

Für beste Unterhaltung ist am Höhepunkt der Narrensaison auch in der Faschingsausgabe der "Barbara Karlich Show" gesorgt. Ausgiebige Anregung der Lachmuskeln garantiert "Karlichs Faschingskabarett" um 16.00 Uhr in ORF 2 mit den Musikern von Österreichs "ältester Boyband" DIE 3 sowie den Kabarettisten Gery Seidl, Gerald Pichowetz, Markus Mitterhuber, Steffi Paschke und Susanna Hirschler. Bereits um 14.00 Uhr ist man auch bei "Frisch gekocht" in Faschingsstimmung:
Lisl Wagner-Bacher und Konstantin Filippou kredenzen zur Feier des Tages innovative Kreationen, und Foodbloggerin Zettl zeigt mit "Krapfen-Cakepops" eine köstliche Resteverwertung.

Infos zum ORF-Faschingsprogramm sind unter http://presse.ORF.at abrufbar. Der "Villacher Fasching 2015" sowie zahlreiche Faschingshöhepunkte sind auch auf der ORF-TVthek abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004