Blümel: Künstliche Aufregung ist reiner SPÖ-Profilierungsversuch

Othmar Karas hat bereits gestern deutliche Klarstellung veröffentlicht – EVP-Fraktion mit eigenem Antrag für Begnadigung

Wien, 13. Februar 2015 (ÖVP-PD) "Die weitere Aussendung am Tag nach einer Abstimmung, einer unnötigen Aufregung und einer deutlichen Klarstellung ist nicht mehr als ein künstlicher und lächerlicher Profilierungsversuch – ohne jegliche Grundlage", so ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel zur völlig unnötigen und aufgeregten Aussendung von Norbert Darabos und verweist auf die Klarstellung, die ÖVP-Delegationsleiter Othmar Karas bereits gestern via OTS veröffentlicht hat. Es sei für jede und jeden vollkommen klar erkennbar, dass die gesamte EVP-Fraktion selbstverständlich für die Freilassung von Raif Badawi ein- und gegen diese unmenschlichen Aktionen auftritt. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003