FPÖ-Kickl: Stadlers Anti-Strache-Äußerungen Anfall emotionaler Inkontinenz

Wien (OTS) - "Die jüngsten abfälligen Äußerungen von Ex-man-weiß-nicht-mehr-was-alles Ewald Stadler in Richtung HC Strache sind nicht mehr als ein erneuter Anfall emotionaler Inkontinenz eines offenbar gleich mehrfach politisch Traumatisierten", sagte heute FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Stadlers anmaßende Selbstüberschätzung und Permanent-Hybris seien wohl die Gründe dafür gewesen, dass er eine Wandlung vom Dobermann Haiders zu einer Art Totenvogel der österreichischen Polit-Landschaft durchgemacht und die Unumkehrbarkeit seines Abstiegs immer noch nicht realisiert habe. Die naheliegende Frage, wie Stadlers Verhalten sich mit den von ihm stets strapazierten christlichen Werten vereinbaren lasse, bleibe ohnehin unbeantwortet, schloss Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006