FWS-Pewny: Dreist, Dreister, ÖVP-Wirtschaftsbund

Wirtschaftsbund missbraucht Salzburger Kammerzeitung und Zwangsbeiträge für Eigenwerbung!

OTS/RfW (OTS) - In der aktuellen Ausgabe der Salzburger Wirtschaft Nr. 7, welche die offizielle Zeitung der Wirtschaftskammer Salzburg ist und somit mit den Zwangsbeiträgen aller Unternehmer finanziert wird, lädt der ÖVP-Wirtschaftsbund zum Salzburger Mittelstandsforum. Dies ist an Dreistigkeit des Wirtschaftsbundes nicht mehr zu überbieten, hier wird klar gegen das MedienG, das UWG und natürlich auch gegen die Blattlinie verstoßen, ärgert sich der Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft Salzburg (FWS), Ing. Christian Pewny.

Während sich jede andere wahlwerbende Gruppierung den Wahlkampf selbst finanziert, bedient sich der Wirtschaftsbund in unverschämter Art und Weise an den Salzburger Kammergeldern zum Zweck der kostenlosen Eigenwerbung. Eine genaue rechtliche Prüfung wird vorgenommen.

"Die Verantwortlichen haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, die ÖVP-Wirtschaftsbund-Wahlwerbung als "Bezahlte Anzeige" zu deklarierten. Darüber hinaus deutet alles darauf hin, dass diese Täuschung wissentlich umgesetzt wurde. Daher sind die verantwortlichen Funktionäre rücktrittsreif. Es darf nicht hingenommen werden, dass Kammerbeiträge zweckentfremdet und missbräuchlich verwendet werden", so FWS-Landesobmann Ing. Christian Pewny.

"In der Privatwirtschaft werden derartige Vorkommnisse als unlauter bezeichnet und dezidiert abgelehnt sowie bestraft! Der erwähnte Beleg sind ein weiterer Beweis dafür, dass der ÖVP-Wirtschaftsbund die Salzburger Wirtschaftskammer für eigene Zwecke missbraucht und die Zwangsbeiträge der Unternehmer für eigene politische Agitationen verwendet", so Pewny. Er fordert daher abschließend und mit Nachdruck, die sofortige Unterlassung derartiger unredlicher Methoden!

Rückfragen & Kontakt:

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender, Bundesmedienreferat
office@rfw.at
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001