Leitl begrüßt Einigung in Minsk als "wichtigen Etappenerfolg der Diplomatie"

Chance für eine politische Lösung der Ukraine-Krise muss jetzt unbedingt von allen Konfliktparteien genützt werden

Wien (OTS/PWK101) - Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl begrüßt die heute in Minsk erzielte Einigung auf ein Waffenstillstandsabkommen in der Ukraine-Krise: "Das ist ein wichtiger Etappenerfolg der Diplomatie und ein Hoffnungsschimmer für eine friedliche Lösung", betont Leitl. Nun seien alle Konfliktparteien aufgefordert, "diese Chance auf eine politische Lösung" zu ergreifen und die erzielten Vereinbarungen umfassend umzusetzen. "Ganz Europa hat - aus politischen wie wirtschaftlichen Gründen - jedes Interesse, den Konflikt in der Ukraine zu entschärfen und so rasch wie möglich zu einem vertrauensvollen und kooperativen Miteinander aller Beteiligten zurückzukehren."

Der besondere Dank für das jetzige Abkommen gelte Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande, die sich im Namen der EU unermüdlich für eine Lösung eingesetzt hatten, betonte Leitl. "Die deutsch-französische Achse, die Europa in der Vergangenheit schon so oft weitergebrachte, hat ihre Handlungsfähigkeit endlich wieder unter Beweis gestellt", so Leitl abschließend. (SR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: (+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007