Floridsdorf: Faschingsrevue mit Texten zum Schmunzeln

Wien (OTS/RK) - Der "Verein der Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf" ist der Veranstalter eines amüsanten Abends am Samstag, 14. Februar, im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33). Im Festsaal des Museums im "Mautner Schlössl" fängt um 18.00 Uhr eine "Literarisch-musikalische Faschingsrevue" mit dem Titel "Drahdiwaberl" an. Zum Vortrag gelangen heitere Texte aus der spitzen Feder der Autorin Flora Neuberger. Die Seniorin lebt und arbeitet im 21. Bezirk. Gelesen werden die pointierten Verse vom Rezitator Gregor Oezelt und Eva Krapf spielt dazu auf dem Klavier. Flora Neuberger wohnt der "Faschingsrevue" bei und steht dem Publikum bei einem "Bücher-Tisch" für Plaudereien zur Verfügung. Jeder Besucher wird um eine "Eintrittsspende" in der Höhe von 12 Euro ersucht. Auskünfte geben die Beethoven-Freunde per E-Mail:
office@beethoven-gedenkstaette.at.

Informationen über vielfältige Kultur-Termine im Bezirksmuseum Floridsdorf (Reihe "Kultur im Schlössl") bekommen Interessierte vom Museumsteam unter der Rufnummer 0664/55 66 973. E-Mails an die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker: bm1210@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Freunde der Beethoven-Gedenkstätte:
www.beethoven-gedenkstaette.at
Bezirksmuseum Floridsdorf:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001