REMINDER - Morgen, 10.00 Uhr, PK: Schluss mit Körberlgeld - Angemessene Mindeststandards für PflegerInnen

SWV-Präsident Christoph Matznetter und SWV-Spitzenkandidatin Eva Strycková präsentieren ihre Forderungen für die Berufsgruppe der PersonenbetreuerInnen

Wien (OTS) - Über 50.000 osteuropäische PersonenbetreuerInnen üben derzeit eine selbstständige Tätigkeit in Österreich aus. Sie sind eine wichtige Stütze unseres Sozialsystems, fristen jedoch ein Schattendasein. Im Zuge einer Pressekonferenz anlässlich der Wirtschaftskammerwahl 2015 stellt der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband Österreich (SWV) seine Vorstellungen zur Verbesserung der Arbeitssituation dieser wertvollen Berufsgruppe vor. ****

Wir laden alle MedienvertreterInnen herzlich zur folgenden Pressekonferenz ein.

"Schluss mit Körberlgeld - Angemessene Mindeststandards für PflegerInnen"

Zeit: Freitag, 13. Februar 2015, 10.00 Uhr
Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien

Es begrüßen Sie:

NRAbg. Christoph Matznetter, Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Österreich
Eva Strycková, SWV-Spitzenkandidatin in der Berufsgruppe der PersonenbetreuerInnen

Im Web: http://www.fair-care.info

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0664 885 40 989
office@wirtschaftsverband.at
www.wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0001