FP-Mahdalik: Verkehrschaos - Sima, MA-48-Führung und ASFINAG haben's wieder vergeigt

Fünf Zentimeter Schnee und Wien steht still

Wien (OTS/fpd) - Seit Wochen kurven die Räumfahrzeuge der MA-48 auf Anweisung von ganz oben sinnlos durch die Straßen, wenn's in Scheibbs oder Bludenz ein bisserl flankerlt. Damit sollen Präsenz und stete Einsatzbereitschaft vermittelt werden, auch um den Preis massiven Treibstoffverbrauchs und exorbitanter Umweltbelastungen. "Wenn dann wirklich ein paar Zentimeter Schnee fallen, sind SPÖ-Umweltstadträtin Sima, der MA-48-Chef und auch die dunkelrote ASFINAG im Falle von A-22 und A-23 nicht fähig, eine auch nur halbwegs annehmbare Räumung von Stadtautobahnen, Straßen und Gehsteigen durch die engagierte Belegschaft zu organisieren, Hauptsache Teile des Wiener Radwegnetzes stehen den drei Dutzend unverdrossenen Pedalrittern blitzblank zur Verfügung", kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. (Schluss) oti

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wieen
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004