ARBÖ: Schnee sorgt auch heute wieder für massive Behinderungen

Wien (OTS) - Der Winter hat heute einmal mehr die Krallen ausgefahren. Vom Tiroler Unterland bis zum Burgenland schneit es derzeit teilweise heftig. Dazu bläst ein kräftiger Wind. Durch die Witterungsverhältnisse ist die Lawinengefahr sehr hoch. Wer geglaubt hat, der Winter sei vorbei, wurde heute eines besseren belehrt.

Die deutlichsten Auswirkungen waren auf der Tauernautobahn (A10), zw. St. Michael im Lungau und der Flachau zu bemerken, wo starke Verwehungen für kilometerlange Stauungen sorgten. Massive Behinderungen gab es auch im Wiener Becken. Auf der Donauuferautobahn (A22) stockte der Verkehr beim Knoten Stockerau, und die gesamte Wiener Außenringautobahn (A21) blieb am Vormittag für LKW gesperrt. Eine Maßnahme zu der nur sehr selten gegriffen wird.

Das Wetter soll heute den ganzen Tag so anhalten. Aktuelle Informationen finden sich hier:
.) Aktuelle Verkehrsinformationen: ORF Teletextseite 431 oder www.verkehrsline.at
.) Aktuelle Schneeberichte: ORF Teletextseite 614 oder www.winterline.at
.) Aktuelle Lawinenberichte: ORF Teletextseite 615 oder www.winterline.at

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Matthias Eigl
Informationsdienst
Tel.: Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001