Mailath zum Uni-Bericht: "Es gibt unvermindert viel zu tun!"

Wien (OTS) - "Jede Verbesserung im Bereich der Universitäten ist zu begrüßen. Trotzdem bleibt unvermindert viel zu tun", reagierte Wiens Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny auf den heute präsentierten Universitätsbericht. "Der weitere Ausbau des Stipendiensystems und die Erhöhung der sozialen Treffsicherheit müssen weiterhin an der Spitze der Agenda des Wissenschaftsministers stehen. Auch die Erhöhung der AkademikerInnenquote hat unverändert höchste Priorität in der Wissenschaftspolitik, denn hier liegen wir im europäischen Vergleich beschämend weit zurück. Nur mit einem freien Zugang zur unversitären Bildung und einer ausreichenden Finanzierung kann gewährleistet werden, dass Österreich als Forschungs- und Wissenschaftsstandort und Wien als Universitätsstadt seine Position innerhalb Europas stärkt", schloss Mailath.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniel Benyes
Mediensprecher des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Tel.: +43 1 4000 81192
daniel.benyes@wien.gv.at
www.mailath.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013