FPÖ: Kappel führt Verhandlungen zu Energiesicherheit in Ankara

"Energiesicherheit für Österreich und EU von enormer Wichtigkeit."

Wien (OTS) - Die freiheitliche EU-Abgeordnete Dr. Barbara Kappel, die aktuell Österreich bei einer interparlamentarischen Energiekonferenz in der türkischen Hauptstadt Ankara vertritt, unterstreicht die hohe Bedeutung von Energiesicherheit.

Die Konferenz, welche vom Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) initiiert worden sei, thematisiere Energiesicherheit, Energieeffizienz und Energieaustausch im Westbalkan und der Türkei und sei eine große Chance für die Europäische Union, wichtige energiepolitische Weichenstellungen anzuregen, betont Kappel. "Denn Angesichts des Scheiterns des South-Stream-Projekts und der Pläne zu einer neuen Gaspipeline von Russland über die Türkei in den Balkan ist dieses Thema besonders für Österreich und die EU von enormer Wichtigkeit." Die freiheitliche EU-Mandatarin versucht bei der heute zu Ende gehenden zweitägigen Konferenz, so bedeutende Teilnehmer wie den polnischen ITRE-Vorsitzenden Jerzy Buzek, zahlreiche Europaparlamentarier und den türkischen Energieminister Taner Yildiz davon zu überzeugen.

Ziel der Konferenz sei es auch, so Kappel, Vertreter aus den Parlamenten potentieller EU-Beitrittskandidaten wie Serbien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina und Mazedonien in die Verhandlungsprozesse mit einzubeziehen. "Wenn wir über die europäische Integration dieser Staaten sprechen, müssen wir auch über die Energiesicherheit im Rahmen der Energieunion sprechen", ist die EU-Abgeordnete überzeugt. Denn durch viele dieser Staaten führten wichtige Gastransitrouten in Richtung Westeuropa. Man müsse hier daher zu einer Lösung kommen, von der alle profitierten, unterstreicht Kappel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005