ORF-"Pressestunde" mit Karl Blecha und Andreas Khol, Präsidenten des Seniorenrats

Am 8. Februar um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die Arbeitslosigkeit in Österreich hat mit 470.000 Personen einen neuen Rekordwert erreicht. Besonders stark gestiegen ist die Zahl der älteren Menschen ohne Job. Welche Rezepte haben die Seniorenvertreter, um diesen Trend zu stoppen? Wie verträgt sich die wachsende Zahl von Arbeitslosen über 50 mit der Forderung, dass die Österreicher später in Pension gehen sollen? Warum arbeiten nur drei Prozent der Beamten bis zum regulären Pensionsalter? Welchen Effekt erwarten sich Karl Blecha und Andreas Khol von der geplanten Steuerreform für die älteren Menschen? Und wo bestehen Defizite im Bereich der Pflege?

Die Fragen in der in HD produzierten "Pressestunde" am Sonntag, dem 8. Februar 2015, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen

Isabelle Daniel
"Österreich"

und

Brigitte Handlos
ORF

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007