Grenzenloses Vergnügen auf dem Eisparkett vor dem Rathaus

Der 20. Wiener Eistraum 2015 zeichnet sich wieder als Rekorderfolg ab

Wien (OTS) - (Wien, 06. Februar 2015) Wiens größte Wintersportveranstaltung: Eislaufen inmitten der Stadt. Seit Ende Jänner 2015 tummelten sich schon tausende BesucherInnen auf der über 7.000m2 großen zauberhaften Eislandschaft vor dem Wiener Rathaus. Den kleinsten Sportlern und Anfängern sowie Profis wird eine einzigartige Atmosphäre und winterliches Sportvergnügen geboten. Der Traumpfad quer durch den Rathauspark sorgt auch dieses Jahr für Spaß und viel Bewegungsfreiheit auf dem Eis. Der Wiener Eistraum mit seinem einzigartigen Ambiente ist ein Event für die ganze Familie und mittlerweile weit über die Grenzen der Stadt Wien hinaus bekannt, so dass sich auch heuer wieder viele Gäste aus Nah und Fern in dem romantischen Eis-Eldorado einfinden.

Wer sportelt, der muss sich stärken: Ein innovatives Gastronomieangebot

In den Pagoden der Schlemmerzeile bietet die Gastronomie eine breite Palette an kulinarischen Köstlichkeiten. Die Leibspeisen wie Kaas-Spätzle mit knusprigen Röstzwiebel, Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster oder der beliebte Hot Dog finden großen Anklang bei den EisläuferInnen. Jedoch macht es auch vielen Hungrigen Spaß, sich durch nicht so alltägliche Schmankerl wie dem Nationalparkwürstel vom Graurind oder dem Tofu-Gemüsespieß mit Aioli und Omas Bio-Bratkartoffeln durchzukosten. In diesem Jahr finden sich am Innovationsstand mit dem österreichischen Klassiker "Wiener Gsottenes von Sau & Ox " mit den traditionellen Beilagen wie Apfel- oder Semmelkren viele begeisterte Freizeit-Gourmets ein, selbstverständlich vom österreichischen BIO-Rind und variierenden Fleischteilen! Je nach Tagesangebot landen Riedhüferl, Meisel oder auch ein Tafelspitz in den Kessel. Viele Gäste lieben es etwas deftiger und greifen zur "Sauerei", bei der es sich auch schon mal um ein feines Züngerl und ein durchzogenes Ripperl handeln kann. Der dazu angebotene Erdäpfelschmarrn wird auch als veganes Hauptgericht genossen. Sehr beliebt sind die ermäßigten Mittagsgerichte, wo sich viele BesucherInnen regelmäßig in der Mittagspause treffen und sich eine kurze Auszeit von der Arbeit in der Eis-Märchenlandschaft gönnen. Besonders in den Semesterferien haben sich die Kinder über die speziellen Angebote kleiner Gerichte mit einem Getränk für insgesamt 3,50 Euro gefreut.

Service und Komfort

Für ihre ersten Schlittschuhversuche steht den kleinen EisflitzerInnen wochentags bis 16:00 Uhr und am Wochenende ganztags eine kostenlose Anfängerfläche zur Verfügung. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich hier wieder die Pinguine, die auch 2015 für mehr Sicherheit auf dem Eis sorgen. Auch der Ausbau der Schließfächer findet bei den Gästen des Wiener Eistraums großen Anklang. Der Schlittschuhverleih bietet den BesucherInnen des Wiener Eistraums ohne adäquate Ausrüstung rund 1800 Paar mit Warmluft vorgewärmte Schlittschuhe in den Größen 23 bis 52. Den kleinen Gästen stehen neben 300 kostenlosen Schutzhelmen auch verstellbare Doppelkufen in den Größen 21-25 gratis zur Verfügung.

Im Namen der Stadt Wien sind alle Wiener Kindergärten, Horte und alle Schulen in Begleitung von Betreuungspersonen (Tagesmütter mit Ausweis) noch herzlich zum kostenlosen Eislaufen beim Wiener Eistraum eingeladen. Alle Kinder und Jugendliche können im Klassenverband das Angebot wahrnehmen - auch Schüler aus dem Sekundärbereich. Diese "Schulaktion" gilt jeweils an Schultagen von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Wiener Eistraum 2015
Bis 8.3.2015, täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr
Hotline zum Wiener Eistraum: +43 1 40 900 40

www.wienereistraum.com
www.wien-event.at

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing gmbh
Gaby Olbertz
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-319 82 00-0, Fax: +43-1-319 82 00-82
olbertz@wien-event.at
www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001