VHS Alsergrund: Politisches Café - Der vermessene Mensch

Diskussion über medizinische Sinnhaftigkeit der Erfassung und Nutzung von Gesundheitsdaten

Wien (OTS) - Schrittezähler - das war gestern. In der Zwischenzeit können Daten von Personen mittels Sensoren gemessen, gespeichert und ausgewertet und diese dann am besten gleich in Echtzeit in sozialen Netzwerken im Internet geteilt werden. Die verschiedenen "Wearables" wie Aktivitäts- und Schlaftracker, Apps für das Smartphone, Fitnessarmbänder oder neuerdings auch Pflaster sind die Basis für eine noch nie dagewesene Sammlung an Gesundheitsdaten, die selbstverständlich das Interesse von Versicherungen und Krankenkassen auf sich ziehen. Das politische Café der VHS Alsergrund (9., Galileigasse 9) diskutiert mit ExpertInnen über die medizinische Sinnhaftigkeit und den Nutzen der personenbezogenen Datenspeicherung. Auch die Gefahren einer Entwicklung, die noch nicht absehbar, aber ganz sicher nicht mehr zu stoppen ist, wird beleuchtet.

Gäste:
DI Marcin Davies, Softwareentwickler und Wissenschafter
Ao. Prof. Mag. Dr. Ivo Volf, Institut für Physiologie
Prim. Priv.-Doz. Dr. Robert Winker, Leiter des Gesundheits- und Vorsorgezentrum der KFA

Datum: 11. Februar 2015, 19.30 Uhr
Ort: VHS Alsergrund, 1090 Wien, Galileigasse 8
EINTRITT FREI!

Das Politische Café ist ein offener Diskussionsort, ein Raum zum Reden über Politik. Es werden aktuelle Themen und gesellschaftliche Grundsatzfragen diskutiert sowie Sachkenntnisse von Gästen eingebracht und Pro und Contra abgewogen.

Nähere Informationen unter www.vhs.at/alsergrund

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100105
Mobil: 0650/820 86 55
Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005