Bezirksmuseum 18: Verlängerung der Hedy Lamarr-Schau

Bis 16.3.: Spannende Lebensgeschichte eines Film-Stars

Wien (OTS) - Die im Vorjahr eröffnete Klein-Ausstellung "Hedy Lamarr" im Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) wird verlängert. Auf Grund des großen Besucherinteresses ist die Schau über die Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr (bürgerlich: Hedwig Kiesler, geboren: 9.11.1914, verstorben: 19.1.2000) nunmehr noch bis Montag, 16. März, zu sehen. Zu den bekanntesten Filmen Lamarrs gehörten die Streifen "Samson und Delilah", "White Cargo" und "Ziegfeld Girl".

Eintritt kostenlos, Informationen: Telefon 4000/18 127

Zuerst löste die Schauspielerin mit einem Nacktauftritt in der Produktion "Ekstase" beträchtliche Aufregung aus. Jahre danach entwickelten die Darstellerin und der Komponist George Antheil eine spezielle Funktechnik, das "Frequenzsprungverfahren". Auf einigen Tafeln mit Bildern und Texten schildert das Museumsteam die künstlerische Laufbahn und den Lebensweg der seit November 2014 in einem Ehrengrab am Zentralfriedhof in ihrer Heimatstadt Wien ruhenden Mimin. Die liebevoll gestaltete Klein-Ausstellung ist am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr), am Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) und am Donnerstag (18.00 bis 20.00 Uhr) offen. Der Zutritt ist gratis.

Wenn Montag oder Donnerstag ein Feiertag ist, bleibt das Museum geschlossen. Der Rückblick auf das Leben und Schaffen des Stars reicht von Schauspielunterweisungen (Max Reinhardt) und der Ehe mit einem Industriellen bis zu Leinwand-Erfolgen in Amerika und der ehrenvollen Bezeichnung "Schönste Frau der Welt". Auskunft: Telefon 4000/18 127 bzw. E-Mail bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Währing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003