CA Immo setzt Verkauf von non-core Immobilien fort

Closing für Verkauf von Logistik- und Büroimmobilien ist erfolgt

Wien (OTS) - Closing für den Verkauf des Logistik-Portfolios mit einer Gesamtfläche von rund 467.000 m2 ist erfolgt / Zusätzliche Verkäufe in Bulgarien und Ungarn abgeschlossen / Zufluss von rd. 130 Mio. Euro Liquidität durch Verkäufe / Strategischer Rückzug aus non-core Segment findet Fortsetzung

CA Immo setzt den seit 2012 laufenden strategischen Rückzug aus ihren nicht zum Kerngeschäft gehörigen Märkten und Segmenten fort. Veräußert wurde je ein kleineres Bürogebäude in Sofia (Europark Office Building, 8.000 m2 vermietbare Nutzfläche) und Budapest (Buda Business Center, 6.400 m2). Das Verkaufsvolumen der zwei Büroobjekte liegt bei insgesamt rund 17 Mio. Euro, das Closing ist bereits erfolgt. Darüber hinaus ist das Closing für den Verkauf eines im Joint Venture mit der EBRD gehaltenen Logistik-Portfolios mit einer Gesamtfläche von rund 467.000 m2 nun abgeschlossen, der Kaufpreis ist geflossen. In Summe bringen diese Verkäufe einen Zufluss an Liquidität in Höhe von rd. 130 Mio. Euro.

Bestandteile des Logistik-Portfolios sind ein Logistikpark in Rumänien (215.000 m2), zwei Bestandsobjekte in Polen (252.000 m2) und rund 165 Hektar unbebaute Entwicklungsliegenschaften, primär in Polen und Rumänien. Käufer ist P3, ein auf die Entwicklung und Bestandshaltung von europäischen Logistikimmobilien spezialisiertes Unternehmen, das im Eigentum von TPG Real Estate und Ivanhoé Cambridge steht. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Käufer des Bürogebäudes Buda Business Center ist ein offener, von Diófa Fund Management verwalteter Fonds, Europark Office Building wurde von einem lokalen Investor erworben. Das Immobilienconsulting-Unternehmen Colliers International Hungary und die Rechtsanwaltskanzlei CHSH waren auf Verkäuferseite beim Verkauf des Buda Business Center beratend tätig.

Seit 2012 fokussiert CA Immo ihr Bestandsportfolio kontinuierlich auf großflächige Büroimmobilien in den strategischen Kernmärkten Österreich, Deutschland und CEE.
Dr. Bruno Ettenauer, CEO von CA Immo: "Wir haben mittlerweile den Großteil unseres Logistikportfolios verkauft, ebenso kleinere oder außerhalb unserer geografischen Kernregion liegende Bürogebäude. Damit erhöhen wir kontinuierlich unsere Effizienz und in Folge die Ertragsqualität unseres Bestandsportfolios."

Über CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse und verfügt über ein Immobilienvermögen von rd. 3,6 Mrd. Euro in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Zum 30.9.2014 lagen rund 5% des gesamten Immobilienvermögens außerhalb der strategischen Kernmärkte des Unternehmens (Sekundärmärkte Bulgarien, Serbien, Slowenien, Kroatien, Ukraine).

Rückfragen & Kontakt:

CA Immobilien Anlagen AG
Mag. Susanne Steinböck
Tel.: +43-1-5325907-533
susanne.steinboeck@caimmo.com
www.caimmo.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAI0001