Wien feiert das Saxophon

Wien (OTS) - Zwischen 9. und 15. März findet das Vienna International Saxfest unter der künstlerischen Leitung von Lars Mlekusch statt. Das Festival liefert wichtige Impulse für die Musikstadt Wien, mit der Konservatorium Wien Privatuniversität als Kooperationspartner wird der musikalische Nachwuchs eingebunden.

Jung, dynamisch, lebendig so präsentiert sich das mittlerweile 3. Saxophon-Festival, das in diesem Jahr vom 9. bis 15. März an verschiedenen Orten in Wien stattfindet. Sieben Tage lang steht das Saxophon in Form von Konzerten und Meisterkursen im Mittelpunkt des Geschehens. Insgesamt sind mehr als 150 Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Welt beteiligt.

Der Saxophonist und Leiter einer Saxophonklasse an der Konservatorium Wien Privatuniversität Lars Mlekusch ist Initiator und künstlerischer Leiter des Festivals. Er ist begeistert über den regen internationalen Zuspruch: "Das Saxophon - insbesondere das klassische Konzertsaxophon - hat in den vergangenen Jahren in Wien zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen. Immer mehr junge Saxophonisten aus der ganzen Welt kommen für ihr Musikstudium nach Wien, und viele davon bleiben der Stadt auch nach dem Studium erhalten. Eine lebendige und dynamische Saxophon-Community mit hochbegabten InterpretInnen bringt frischen Wind in die heimische Musikszene."

Konzerte in der ganzen Stadt

Mit 13 Konzerten ist das Festival in diesem Jahr weiter gewachsen. Die unterschiedlichen Konzertorte zeigen die stilistische Vielfalt des gebotenen Programms. Zusätzlich zu den Abendveranstaltungen (u. a. im Wiener Konzerthaus, 21er Haus, Karlskirche, Porgy & Bess) gibt es heuer erstmals Lunchkonzerte im Alten Rathaus und der Alten Schmiede. Neu im Programm sind außerdem Late Night-Konzerte in der Fluc Wanne und der Postsparkasse von Otto Wagner. Neben einigen Uraufführungen zählt ein Konzert im Stephansdom zu den Highlights: Zur Aufführung gelangt das monumentale Werk "La Bocca, I Piedi, Il Suono" von Salvatore Sciarriono, bei dem 104 Saxophone gemeinsam musizieren.

Workshops für den Nachwuchs ergänzen das Angebot

Begleitet wird das vielfältige Konzertprogramm durch Masterclasses mit internationalen Stars der Saxophonszene sowie einer Ausstellung an der Konservatorium Wien Privatuniversität (Standort Johannesgasse 4a, 1010 Wien).

"Wien feiert das Saxophon und wir feiern mit!", freut sich Prof. Dr. Franz Patay, Rektor der Konservatorium Wien Privatuniversität, über die diesjährige Kooperation mit Lars Mlekusch und seinem Saxfest. "Unter den 150 Musikerinnen und Musikern befinden sich zahlreiche Studierende und Absolventinnen unserer Universität. Das Festival gibt ihnen die Möglichkeit, ihre herausragenden Fähigkeiten auf diesem Instrument zu zeigen und mit den renommiertesten Interpreten ihres Fachs auf der Bühne zu stehen."

Weitere Informationen finden Sie unter www.viennasaxfest.com! Tickets (Einzelveranstaltungen ab Euro 5,-, Festivalpass um Euro 68 bzw. Euro 34,- für Jugendliche bis 26 Jahre) sind ab sofort über die Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs: www.jeunesse.at oder (01) 505 63 56 zu beziehen.

Pressebild demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Mayer-Rohonczy und Magdalena Denk
Konservatorium Wien Privatuniversität
Marketing & Kommunikation
Johannesgasse 4a, 1010 Wien
T +43.1.512 77 47.89344
E presse@konswien.at
www.konservatorium-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008