Gudenus kündigt massiven FPÖ-Widerstand gegen 73 Meter-Wohnturm an der Ringstraße an

Nach den verhinderten Monstertürmen in Wien-Mitte versucht die Wiener SPÖ offenbar einen neuen Anlauf um das Altstadtensemble zu verschandeln!

Wien (OTS/fpd) - Während die geplanten Monstertürme in Wien-Mitte durch beherzte Bürgerproteste und ein Machtwort der UNESCO gefallen sind, will die rot-grüne Stadtregierung jetzt einen 73 Meter hohen Luxus-Wohnturm mitten ins Weichbild unseres Stadtzentrums betonieren, ist der Wiener FPÖ-Klubobmann Mag. Johann Gudenus empört.

Hier soll also ein Spekulationsobjekt der Immobilien-Heuschrecken am teuersten Pflaster der Stadt errichtet werden. Warum Bürgermeister Häupl gewinnmaximierenden Investoren offenbar einen Liebesdienst erweisen will, sei unverständlich und skandalös. Die Wiener FPÖ wird gegen den rot-grünen Anschlag auf den UNESCO-Welterbestatus der Inneren Stadt vehement Widerstand leisten, kündigt Gudenus an. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003